Nachrichten

Freiwillige Feuerwehr Bernau feiert in der Stadthalle

Dank, Ehrungen und Beförderungen

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Dank, Ehrungen und Beförderungen

Datum: 07.11.2018
Rubrik: Gesellschaft

Vergangenes Wochenende ist die gesamte freiwillige Feuerwehr Bernaus zur Stadthalle am Steintor ausgerückt. Allerdings nicht mit Blaulicht und auch nicht um einen Brand zu löschen. Hier fand die große Festveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr statt, bei der wie jedes Jahr verdiente Kameradinnen und Kameraden geehrt und befördert werden. Stadtwehrführer Jörg Erdmann hatte die Ehre, die Auszuzeichnenden aufzurufen, was stets mit großem Beifall quittiert wurde.

Für treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr Bernau wurden 19 Kameradinnen und Kameraden ausgezeichnet. Dafür musste man allerdings mindestens 10 Jahre der freiwilligen Feuerwehr angehört haben, was einige wenige aber schon in jungen Jahren erreicht hatten.

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnten zu Recht stolz auf ihre Auszeichnungen sein und so mancher konnte es gar nicht abwarten, seinen neu erworbenen Dienstgrad auch zu zeigen.

Natürlich war auch Bernaus Bürgermeister André Stahl eingeladen. Er dankte der Feuerwehr für ihren beileibe nicht selbstverständlichen Einsatz für die Bürger und erinnerte daran, dass sich die Kameradinnen und Kameraden bei ihren Einsätzen  tagtäglich der Gefahr von Verletzungen aussetzen. Außerdem sagte er den Anwesenden Feuerwehrleuten seine Unterstützung beim Bau einer neuen Feuerwache in Bernau zu.

Abgesehen von der zu kleinen Feuerwache hat die Feuerwehr Bernau glücklicherweise keinen Grund zur Klage.

Nach dem offiziellen Teil des Abends konnten sich die Gäste am reichhaltigen Buffet stärken und sich eine gute Grundlage schaffen,  denn man wollte ja auch noch ausgelassen feiern. Und das kann man natürlich ganz ausgezeichnet, indem man kräftig das Tanzbein schwingt.

 

 

Bericht, Kamera, Schnitt: Jan Mader

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Pro Seniore Residenz Am Wukensee...

Der Nachwuchs ist für viele Einrichtungen und Unternehmen ein großes Thema. Aufgrund des demografischen... [zum Beitrag]

Das Warten hat ein Ende

In der ehemaligen Brennerei des Gutshofes im Bernauer Stadtteil Börnicke tut sich was. Schon lange war... [zum Beitrag]

Zwei Demonstrationen in Eberswalde

Unter dem Motto „Chemnitz ist mittlerweile überall“ rief das Bündnis „Heimatliebe Brandenburg“ zu einer... [zum Beitrag]

Eine Stunde rückwärts

Am vergangenen Wochenende war es wieder mal so weit, die Uhren mussten umgestellt werden und während... [zum Beitrag]

Geschichte sichtbar machen

Eberswalde (hs). Die Geschichte der Juden in Eberswalde reicht weit zurück. Bereits 1407 wurde eine... [zum Beitrag]

Einzelschicksale berühren sehr

Strausberg/Berlin (sd). Entlang des sogenannten Mauerweges kann zu Fuß und per Rad die Teilung... [zum Beitrag]

Robben für guten Zweck

Strausberg (sd). Nicht erst seit der sogenannten Ice-bucket-Challenge, bei der per Eiswasserdusche... [zum Beitrag]

Kulturorte im Wandel

Eberswalde (hs). Eines vorweg, die Diskussion war lebhaft am vergangenen Donnerstagabend im Stadtmuseum... [zum Beitrag]

Erfroren im Ewigen Eis

Breydin (fw). Viele Jugendliche auf dem Land wissen ihre Heimat nicht zu schätzen. Meist zieht es sie an... [zum Beitrag]