Nachrichten - Kunst & Kultur

Jeder Monat ein Rezept

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Jeder Monat ein Rezept

Datum: 07.11.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Gestern haben wir bereits von der Strausberger Eintopfmatinee berichtet, bei der für einen guten Zweck gekocht wurde. Heute haben wir ein ganz ähnliches Thema, die Sparkasse Märkisch-Oderland gibt in jedem Jahr einen neuen Kalender raus, dessen Einnahmen dann wohltätigen Zwecken zugutekommen, diesmal zieren besondere Gerichte die Kalenderblättchen. In der Lehrküche des Oberstufenzentrums Strausberg wird eifrig gekocht, Auszubildende Köche und Hotelfachleute im 3. Lehrjahr bereiten hier ganz besondere Gerichte zu. Vor allem Suppen werden gerade gekocht und Kuchen gebacken. Diesmal arbeiten die Lehrlinge aber nicht für die Schule. Alle Rezepte wurden von ehemaligen Sparkassen-Mitarbeitern eingereicht, die Auswahl der Gerichte trafen dann die Köche. Dadurch dass die Gerichte zum Teil selbst erdacht sind, gab es für die Azubis auch ein paar Herausforderungen. Ihre Aufgaben haben die Lehrlinge zu aller Zufriedenheit erledigt. So wurde der Kuchen mit dem Titel Kitchen Stories auch für das Titelbild ausgewählt. Um die ohnehin schon gut arrangierten Gerichte richtig in Szene zu setzten, hat man sich auch Profis dazu geholt. Katharina Richter und Marie Döring rücken die Suppen und Kuchen ins richtige Licht und halten die Bilder fest. Mit dem Titelbild entstehen also insgesamt 13 Fotos für den Kalender 2019. Mit den Ergebnissen sind alle Zufrieden, auch die Sparkasse freut sich, dass wieder eine Idee erfolgreich umgesetzt wurde und wieder der regionale Aspekt einbezogen wurde. In einer Auflage von 4.000 Stück ist der Kalender nun erschienen und liegen nun in den 19 Geschäftsstellen aus. Einen richtigen Festpreis gibt es nicht aber etwas Geld wird gerne gesehen, denn die Einnahmen gehen an einen guten Zweck. 2018 profitierten zum Beispiel die Kita Rehfelde und der Heimatverein Altlandsberg von den Kalendererlösen. Also ab in die nächste Sparkasse und dann nachkochen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ein Vierteljahrhundert „Jazz in E.“

25 Jahre Jazz in Eberswalde oder besser, ein Vierteljahrhundert „Jazz in E.“. Was als kleines... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 620

Bei der 620. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde ließen die Stromgitarren den Kirchhang vibrieren. Zu... [zum Beitrag]

Schmuckdesignerin Gabriele Voigt

Am kommenden Wochenende öffnen Künstler in ganz Brandenburg ihre Ateliertüren für kunstinteressierte... [zum Beitrag]

Flamencotänzerin Theresa Lantez in...

Dem Flamenco begegnet man hierzulande eher selten. Man würde ihn eher in Spanien erwarten, aber am... [zum Beitrag]

Neuer Platz für DDR-Kunst

Kunst aus der DDR- was das Kunstarchiv Beeskow beherbergt, ist außergewöhnlich und einzigartig.... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 619

Guten Morgen Eberswalde ging für seine 619. Ausgabe wieder auf Wanderschaft. Diesmal zog es das... [zum Beitrag]

Per App ins Mittelalter

Im Kloster Chorin treffen Vergangenheit und Moderne aufeinander. Seit Kurzem kann man sich sogar auf... [zum Beitrag]

Manege frei für Altlandsberger Schüler

Einmal auf der Bühne stehen, wie ein großer Star.  Ein Traum, den wohl jeder von uns schon mal... [zum Beitrag]

Wildspezialitäten aus Müncheberg

Seit fast 20 Jahren betreibt Michael Bjarsch den Wildhof in Müncheberg. Wer auf leckeres Wildfleisch... [zum Beitrag]