Nachrichten

Regionale Leckerbissen auf höchstem Niveau

Das Weihnachtsmenü der Spitzenköche

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Das Weihnachtsmenü der Spitzenköche

Datum: 07.11.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Viele Köche verderben den Brei, sagt man eigentlich. Aber wenn man sieben Spitzenköche aus Brandenburg zu sich nach Hause einlädt, kann man nichts falsch machen. Das sagte sich auch Bernd Norkeweit aus Fürstenwalde und veranstaltete in seiner Küche eine zwar sehr frühe Weihnachtsfeier, aber eine mit einem auserlesenen Menü.

In Fürstenwalde ist man bereits voll in Weihnachtsstimmung. Ein Festessen wird angerichtet. Für die Vorspeise ist Jacob Tracy zuständig. Der Küchenchef des "Rittmeisters" in Werder hat es bereits in das Deutsche Köche-Nationalteam geschafft. Hier kreiert er seine Version des Klassikers Himmel und Erde. Den letzten Schliff mit Estragonöl bekommt das Gericht an der Tafel und dann wird gemeinsam gegessen. Eingeladen hat Bernd Norkeweit von den Fürstenwalder Braufreunden, der Brandenburgs Spitzenköche und regionale Erzeuger mal an einen Tisch bringen wollte. Einer der Produzenten am Tisch ist Kürbisolli, der den Kürbisschaum auf der Vorspeise besonders genießt. Dann ist der Meister der Suppen an der Reihe. Torsten Kleinschmied setzt, wie alle, auf regionale Produkte, die phantasievoll zubereitet werden. Eine seiner Kreationen ist die Senfgurkensuppe, auf die auch die Fürstenwalder Bierkönigin neugierig ist. Einer der Hauptgänge ist Fisch, aber nicht irdeneiner sondern Quappe aus der Oder, für die Wolfgang Schalow berühmt ist. Bei allen Gästen kommt die Quappe mit Wintergemüse sehr gut an. Das Essen hier ist auch für die Köche etwas ganz besonderes und der frühe Termin ist die einzige Möglichkeit für sie eine Weihnachtsfeier zu haben. Zum Schluß nach insgesamt sieben Gängen gibt es ein Dessert. Das macht Ralf Achilles aus Woltersdorf. Christstollenparfait mit Schlosserbuben und Glühweinsabayon zum Abschluss. Herrlich.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Storchenschule bekommt Farbe

Jeder kann malen, das ist das Credo von Beate Ritter. Die Künstlerin ist gerne unterwegs und bemalt... [zum Beitrag]

Die jüdische Souffleuse

Die Stadtbibliothek Eberswalde lud am vergangenen Montag, im Rahmen der Reihe „Tohuwabohu – Anstiftungen... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde

Bei der 592. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde besuchten alte bekannte die Veranstaltungsreihe. Das Duo... [zum Beitrag]

„Lebe lang und in Frieden!“

1964 wurde die erste Folge von Star Trek gedreht, bei uns lief die Serie zunächst unter dem Namen... [zum Beitrag]

Frank Oderland

Frank Ziebandt will es nochmal wissen, nach längerer Musik-Abstinenz startet er als Frank Oderland mit... [zum Beitrag]

Gruselrundgang mit neuem Rekord

Altlandberg (e.b.). Schon mehr als eine Stunde vor dem Start des alljährlichen Gruselrundgangs entlang der... [zum Beitrag]

Bunte Vielfalt

Zu den Klängen des Pachelbel-Canons, dargeboten vom Kammermusikensemble Karow, wurde vergangenen... [zum Beitrag]

Hexentanz ums Feuer am „Zwergenschloss“

Herzfelde (sd). Der Laternen-umzug der Kita „Zwergenschloss“ gehört seit Jahren zum... [zum Beitrag]

Die Region „schmackhaft“ machen

Altlandsberg (sd). Vor allem für zahlreiche Berliner Ausflügler stellt Altlandsberg eine erste... [zum Beitrag]