Nachrichten - Kunst & Kultur

Musikprojekt an Clara-Zetkin-Schule wieder belebt – Höhepunkt eigene Opern-Aufführung

Zauberflöte: Schüler „machen“ Oper

Datum: 23.11.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Strausberg (e.b./sd). „Die Zauberflöte“ gastierte in der Strausberger Förderschule und ließ einige der Jungen und Mädchen zu Darstellern werden. Mit dem Musikprojekt qualifizieren sich Schüler und Lehrer für die Teilnahme am „6K United-Konzert“ im nächsten Juni in der Berliner Mercedes-Benz-Arena. Zur großen Aufführung in der Turnhalle der Clara-Zetkin-Schule herrschte Ruhe vor lauter Spannung unter den Zuschauern aller Jahrgangsstufen. „Weder Helene Fischer, noch die Lochies oder Kontra K. waren in unserer Turnhalle sondern JO!“, so Schulleiterin Kathrin Knospe. JO steht für Junge Oper, deren Vertreter Mozarts „Die Zauberflöte“ mit den Schülerinnen und Schülern auf die Bühne brachten. Unter der Leitung von Stephanie Pischel entstand so eine Mitmachoper für je drei Jungen und Mädchen aus dem Musikprojekt. Während die Jungen Tamino seine Aufgaben stellten, übergaben die Mädchen als Damen der Königin der Nacht Tamino das Bild, die Flöte und Papageno das Glockenspiel. Die Stücke „Der Vogelfänger“, „Das klingelt so herrlich“ und „Ein Mädchen oder Weibchen“ wurden in der Woche einstudiert, sodass alle mitsingen konnten.Die Künstler gingen singend durchs Publikum, zogen so alle Zuhörer der ersten bis zehnten Klasse in die Handlung ein und gleichzeitig in den Bann der Aufführung. Als Pamina stimmgewaltig sang fragte sich manch Zuschauer, ob das echt sei. „Ich bekomme Gänsehaut“ und ein „das habt ihr toll gemacht“, entfuhr mehreren Zuschauern spontan. Entsprechend tönte auch der Applaus am Ende der Vorführung. „Das Musikprojekt haben wir in diesem Schuljahr neu aufleben lassen. Es dient der Vorbereitung unserer Teilnahme am 6K United-Konzert im Juni in der Mercedes Benz Arena“, erklärt Kathrin Knospe und fügt hinzu: „Wir freuen uns schon sehr darauf.“ Während die Schülerinnen und Schüler einen kleinen Unkostenbeitrag trugen, wurde die Finanzierung der Aufführung über den Schulförderverein und den Landkreis als Schulträger übernommen.

BU: Gebannt und so ruhig wie selten während des Unterrichts verfolgten die Schülerinnen und Schüler der Clara-Zetkin-Förderschule die Aufführung der „Zauberflöte“.     Foto: e.b.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Das Fenster zur Platte

In zwei zusammengelegten Wohnungen in der Brandenburger Allee 19 in Eberswalde kehrt wieder Leben ein.... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 623

Bühne frei auf dem Eberswalder Marktplatz! Die 623. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde fand im Rahmen... [zum Beitrag]

Sagenhafter Parsteinsee

Ein Zauberer, verwunschene Wälder, ein jähzorniger Brunnen und eine versunkene Stadt. Was ein bisschen... [zum Beitrag]

900 Jahre lebendige Geschichte

Jedes Jahr im Juni lädt Bernau zu einer Zeitreise ins Mittelalter ein, denn beim Hussitenfest lassen... [zum Beitrag]

Tag der offenen Höfe

Im beschaulichen Groß Schönebeck in der schönen Schorfheide fand am vergangenen Wochenende der Tag der... [zum Beitrag]

Manege frei für Altlandsberger Schüler

Einmal auf der Bühne stehen, wie ein großer Star.  Ein Traum, den wohl jeder von uns schon mal... [zum Beitrag]

Strausberger erfolgreich in Kanada

Im März berichteten wir darüber wie sich der Strausberger Fanfarenzug auf die Weltmeisterschaften in... [zum Beitrag]

Neuer Platz für DDR-Kunst

Kunst aus der DDR- was das Kunstarchiv Beeskow beherbergt, ist außergewöhnlich und einzigartig.... [zum Beitrag]

16. Inselleuchten

Die Leesenbrücker Schleuse in Marienwerder verwandelte sich am vergangenen Wochenende, in eine bunt... [zum Beitrag]