Nachrichten

Gedenkstelle für Sternenkinder fertiggestellt

Ein Ort zum Abschiednehmen

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Ein Ort zum Abschiednehmen

Datum: 27.11.2018
Rubrik: Gesellschaft

Am letzten Sonntag vor dem Advent wird der evangelische Totensonntag begangen. Auch als Ewigeitssonntag bekannt, wird an diesem Tag den Verstorbenen gedacht. In Neuenhagen wurde zu diesem Anlass eine neue Grabstätte vorgestellt. Wie schon beim Engelstor in der Petershagener Kirchengemeinde, richtet sich diese an sogenannte Sternenkinder. Zum Totensonntag wurde auf dem Waldfriedhof Neuenhagen eine Grabstätte für Sternenkinder der Öffentlichkeit vorgestellt. Sternenkinder sind Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt verstorben sind. Der Begriff bezieht sich darauf, dass die Kinder in den Himmel gekommen sind, ohne vorher das Licht der Welt zu erblicken. Lange Zeit waren Sternenkinder ein Tabuthema und haben bis 1994 offiziell gar nicht existiert, wie auch Trauerrednerin Cordula Lettau aus ihrer Erfahrung weiß. Heute sind Kinder ab einem Gewicht von 500 Gramm Bestattungspflichtig, dass heißt auch sie bekommen einen Namen und eine Grabstätte. Sehr wichtig für trauernde Eltern, die dann einen Ort zum Abschiednehmen haben. Auch Eltern, die vor 1994 ihr Neugeborenes verloren haben, finden an diesem Ort vielleicht etwas Trost, denn er zeigt, dass sie nicht alleine sind. Die Kalksteinstele an der neuen Gedenkstätte wurde vom Neuenhagener Bildhauer Wolfgang Anlauf gestaltet. Der Künstler hat sich bei der Wahl des Motivs, lange mit dem Thema auseinandergesetzt. Natürlich hoffen alle, dass möglichst wenig Sternenkinder an der Gedenkstelle beigesetzt werden müssen aber es gibt nun eine Anlaufstelle für Angehörige.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Von Zicken und Skudden

In Marxdorf nahe der Kreisstadt Seelow lebt Wolfgang Schalow und mit ihm so einiges Getier. Für den... [zum Beitrag]

Straßenausbau in Werneuchen

Der Ausbau von Straßen ist ein komplexes Thema, das hin und wieder für kontroverse Diskussionen sorgt. In... [zum Beitrag]

Medizinischer Dienstag am 12....

Unser Nervensystem trägt entscheidend dazu bei, wie wir fühlen, denken und reagieren. Umso verheerender... [zum Beitrag]

„Nummer 5 lebt“

Am Dienstag fanden sich im Paul-Wunderlich-Haus Vertreter von Hilfsorganisationen, Rettungsdiensten und... [zum Beitrag]

Neue Perspektiven entdecken

Am vergangenen Samstag fand der Eberswalder Berufemarkt im Oberstufenzentrum II Barnim statt und bot den... [zum Beitrag]

Süßer Vorgeschmack auf die Ehe

Die Tradition der Hochzeitstorte geht bis ins alte Rom zurück. Man zerbrach damals trockenen... [zum Beitrag]

Das Symbol der ewigen Liebe

Der Ehering steht als Zeichen für Treue und ewige Liebe. Damit die Liebe zum Ring auch ewig hält,... [zum Beitrag]

Brautkleider aus Fredersdorf

[zum Beitrag]

Zeugnistag in Brandenburg

Morgen ist für die Brandenburger Schüler ein bedeutsamer Tag, denn bevor es in die Winterferien geht,... [zum Beitrag]