Nachrichten

Marianne Buggenhagen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

„Ihr gebührt unsere höchste Anerkennung“

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: „Ihr gebührt unsere höchste Anerkennung“

Datum: 28.11.2018
Rubrik: Gesellschaft

Mit dem ersten Satz der Jupiter-Symphonie von Wolfgang Amadeus Mozart ist gestern der Festakt zur Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande eröffnet worden. Geehrt wurde die Sportlerin Marianne Buggenhagen aus Bernau.

Zur Übergabe des Verdienstkreuzes war die Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, Britta Ernst, angereist. Sie würdigte in ihrer Rede die überragende sportliche Laufbahn von Marianne Buggenhagen sowie ihr Engagement in der Jugend- und Sozialarbeit.

Im Anschluss an ihre Rede übergab die Ministerin das Verdienstkreuz an Marianne Buggenhagen, die in der Auszeichnung auch die Chance sieht, die Bevölkerung zu sensibilisieren. Zum einen für den Behindertensport, und zum anderen aber auch für soziale Projekte, für die sich Marianne Buggenhagen engagiert.

Auch Bernaus Bürgermeister André Stahl gratulierte Marianne Buggenhagen und betonte auch ihr soziales Engagement für die Stadt. So ist sie unter anderem im Behindertenbeirat aktiv.

Ausgezeichnet wurde Marianne Buggenhagen aber in erster Linie für ihre Leistungen als Sportlerin und die damit verbundene Vorbildfunktion.

Es war nicht nur sportlicher Ehrgeiz, der Marianne Buggenhagen angetrieben hat, sie wollte stets auch andere motivieren.

Marianne Buggenhagen ist eine Ausnahmeerscheinung und wie die Ministerin in ihrer Rede sagte, „ihr gebührt unsere höchste Anerkennung“.

 

 

Bericht, Kamera, Schnitt: Jan Mader

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

„Jag älskar Sverige!“

„Die Welt zu Gast in Eberswalde!“, unter diesem Motto fand am 29. Januar im Wald-Solar-Heim der 11.... [zum Beitrag]

Anfang und Abschied

Auch in Werneuchen wurde am vergangenen Freitag zum Neujahrsempfang geladen. Dafür diente wie in den 17... [zum Beitrag]

Proberunde durchs Oderbruch

Weitläufige Landschaft und viel Kultur - dafür steht das Oderbruch. Doch die Sehenswürdigkeit lassen sich... [zum Beitrag]

Volle Lautstärke

Wer auf dem Wochenmarkt etwas verkaufen will, muss sich bemerkbar machen. Die Marktschreier sind laut,... [zum Beitrag]

Brautkleider aus Fredersdorf

[zum Beitrag]

Rennsport im Miniaturformat

In der Bernauer Gunter-Liche-Halle liefen am vergangenen Samstag die Motoren heiß. Die Rede ist hier aber... [zum Beitrag]

Sensenmann befragt Passanten

[zum Beitrag]

Märchenhaft heiraten in einer...

Die Märchenvilla in Eberswalde ist ein wahrhaft märchenhafter Ort. Unterhalb des Barnimplateaus gelegen,... [zum Beitrag]

10.000 Euro für Gemeinnützigkeit

Bernau (fw). Der Rotary Club Bernau hatte mit dem Verkauf von knapp 2.000 Adventskalendern Ende letzten... [zum Beitrag]