Nachrichten

KSC stellt Angebot vor

Sportmix 2018

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Sportmix 2018

Datum: 10.12.2018
Rubrik: Vereinsleben

In der Weihnachtszeit wird es in Strausberg immer sportlich, der Kultur- und Sportclub stellt jedes Jahr seinen Sportmix vor. 5 Abteilungen waren im Sport- und Erholungspark dabei und zeigten ihr Angebot. Tanz, Kampfsport und Musik gab es am Samstag für die Besucher zu erleben. Eine sportliche Adventstradition in Strausberg ist der Sportmix. Zum 7. Mal zeigt Abteilungen des Kultur- und Sportclubs ihr Können. Seit 1990 gibt es die Abteilung Tanztheater im KSC. Hier wird Tanzen mit dem Erzählen einer Geschichte verbunden, doch die Grundlage zum regulären Tanz ist die Gleiche. Im Gegensatz zum regulären Theater wird beim Tanztheater mit Bewegungen erzählt. In jedem Jahr kann man sich bei der Weihnachtstanzgala vom Können der Tänzerinnen überzeugen. Am Anfang des Monats wurde auf dem Strausberger Campus der Bundeswehr die märchenhafte Geschichte um “Das Elfenmädchen Lilli und Kalle der Troll” erzählt. Akrobatisch ging es bei der Vorführung von Team Gym zu, so heißt nicht nur die Sportabteilung des KSC, auch die Sportart selbst nennt sich so. Auch hier sollte man früh anfangen, denn das Mannschafts-Turnen erfordern viel Training. Von dem Begriff Turnen sollte man sich aber nicht täuschen lassen, beim Team Gym gibt es 3 verschiedene Disziplinen. Tänzerisch ist es wieder bei der Märkischen Tanzsportgemeinschaft. Hier werden sowohl Gardetänze, als auch Paartänze trainiert. Natürlich dürfen auch die Tanzmariechen nicht fehlen, bei der MTSG steht alles im Zeichen der 5. Jahreszeit. Aktuelle läuft der Betrieb bei der MTSG auf Hochtouren, befinden wir uns doch gerade mitten in der Karnevals-Saison 2018/2019. Handfester wurde es bei der Judoabteilung des KSC. Hier zeigen die Landesligisten ihr können, bevor sie von zwei Störenfrieden unterbrochen wurden. Raik Brauner macht kurzen Prozess mit ihnen. Um so gut zu werden, erfordert es schon einige Jahre an Training. Die jüngsten Judokas fangen erst einmal mit der Fallschule an. Natürlich darf bei einer Vorstellung des Angebots des größten Vereins Märkisch-Oderlands nicht der Fanfarenzug fehlen. Diesmal ganz ohne Fanfaren, die Jungs von Assasins Beat zeigten ihre Percussion Show.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Spot an! Vereine im Portrait

Seit 1992 gibt es nun schon den Verein Eltern helfen Eltern in Bernau. Er wurde aus einer... [zum Beitrag]

Seit 20 Jahren fester Teil des...

Herzfelde (sd). Die Arbeit der Mitglieder des Heimatvereins ist wohl kaum aus dem Ortsleben... [zum Beitrag]

ODF zu Gast beim Tischtennisclub Finow

[zum Beitrag]

Heimspiel: Neues Vereinsgebäude

Bereits 2008 wurde das erste Mal über eine Erweiterung des Vereinsgebäudes der SG 47 Bruchmühle... [zum Beitrag]

Rasenschweißen auf dem Trainingsplatz

Gartenstadt (sd). Seit der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien und zuletzt in Russland sowie der folgenden... [zum Beitrag]

Vereinswachstum durch Inklusion

Münster/Rüdersdorf (e.b./jhi/sd). Mit strahlenden Gesichtern posierten Heinz Bischoff, Vereinsvorsitzender... [zum Beitrag]

Devil Boots – Linedance, tanzen ohne...

Bestens von Andrea ausgestattet geht es für mich erst mal an die Trockenübungen, um die Schrittfolgen zu... [zum Beitrag]

Die Fürstenwalder Sputniks

Für unsere Reihe Spot an- Vereine im Portrait waren wir diesmal in Fürstenwalde unterwegs und haben die... [zum Beitrag]

„Paule“ geht zu den F2-Junioren

Strausberg (sd). Wenn es auch eine Tradition der letzten Jahre ist, hat sich der offene Vereinstag des FC... [zum Beitrag]