Nachrichten - Gesellschaft

Heiratsantrag auf der Feuerwehrparade in Zepernick

Sie hat „JA!“ gesagt

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Sie hat „JA!“ gesagt

Datum: 11.12.2018
Rubrik: Gesellschaft

Der Tradition folgend stand der 2. Adventssamstag in Zepernick auch in diesem Jahr wieder ganz im Zeichen der Weihnachtsparade, die von der freiwilligen Feuerwehr des Panketaler Ortsteils organisiert wird.

62 Fahrzeuge, so viele wie noch nie zuvor, haben an der Parade teilgenommen. Von Schönow bis zur Feuerwache Zepernick zog der Tross mit den liebevoll illuminierten Fahrzeugen vorbei an tausenden Schaulustigen.

Die kommen immer zahlreicher zu dem besonderen Event nach Zepernick, denn die Weihnachtsparade erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Und sie bekommen auch einiges geboten. Wo sonst bekommt man so viele historische Feuerwehrautos und Raritäten auf einmal zu sehen, die zusätzlich noch so kreativ geschmückt und beleuchtet sind.

Tagelang tüfteln und schmücken die Feuerwehrleute in ihrer Freizeit an ihren Fahrzeugen. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Und so ist ein Fahrzeug schöner als das andere. Man kann sich gar nicht entscheiden. Aber das muss man ja auch nicht. Es ist ja kein Wettstreit, sondern ein vorweihnachtliches Fest, das im Dorfkern von Zepernick schon Volksfestcharakter hatte. Denn hier waren zahlreiche Glühweinstände und Würstchenbuden aufgebaut,

denn auch für das leibliches Wohl der Besucher sollte gesorgt sein.

So war es mal wieder eine sehr gelungene Veranstaltung die weitestgehend planmäßig verlief, wäre da nicht der kleine Zwischenfall in Höhe des Rathauses gewesen als aus einem Einsatzfahrzeug eine ungewöhnliche Durchsage ertönte:

 

Na, wenn das kein romantischer Heiratsantrag war, den Luc van Eycke da seiner Simone gemacht hat. Und die Zepernicker Feuerwehr? Sie löscht nicht nur Brände, sondern hilft auch, Herzen zu entflammen.

 

 

 

Bericht, Kamera, Schnitt: Jan Mader

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hitzewelle

Es gibt wahrscheinlich niemanden, der in den letzten Tagen nicht ordentlich ins Schwitzen gekommen ist.... [zum Beitrag]

Radwege säen, Lebensqualität ernten

Der lang ersehnte Radweg zwischen Biesenthal und Bernau steht kurz vor seiner Fertigstellung. Rund 80%... [zum Beitrag]

Zepernicker Schlendermeile

Passend zum herrlichen Sommerwetter ist die Zepernicker Schlendermeile mit brasilianischen... [zum Beitrag]

Den Baum hochleben lassen

Wer vergangenes Wochenende nach einem schattigen Plätzchen gesucht hat, dem bot sich das Baumfest im... [zum Beitrag]

Party in Erkner

Noch im vorigen Jahr musste die Gesellschaft für Arbeit und Soziales (GefAS) Angst um ihren Standort in... [zum Beitrag]

Floß-Challange im Straussee

Wer seine Ferien bei diesen Temperaturen am Wasser verbringen kann, ist zu beneiden.  Klar, dass... [zum Beitrag]

Jeder ist ein Gewinner

Auch wenn es die Sparkasse in der Region bereits länger gibt, besteht die Sparkasse Märkisch-Oderland... [zum Beitrag]

Raum für Gäste und Fortbildung

Im Bernauer Stadtteil Schönow entsteht zurzeit ein neues Seminarhaus für das hier ansässige Institut... [zum Beitrag]

Wasser für das Labormobil

Der Sommer ist zwar in diesem Jahr weniger trocken als im letzten, doch der Regen reicht für die... [zum Beitrag]