Nachrichten - Gesellschaft

Gänseessen für Bedürftige im „Haus am Finowkanal“

Lat mi in Ruh, ick will in min Truh!

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Lat mi in Ruh, ick will in min Truh!

Datum: 17.12.2018
Rubrik: Gesellschaft

Lat mi in Ruh, ick will in min Truh! Mithilfe dieses ikonischen Spruchs gelang es der Weihnachtsgans Auguste immer wieder sich selbst vor dem Kochtopf zu bewahren. Am Montagmorgen hatte das Gastronomenpaar Olga und Michael Otto Bedürftige zum Gänseessen in ihr Restaurant „Haus am Finowkanal“ eingeladen. Hatten diese Gänse auch nicht so viel Glück wie die Auguste, so machten sie doch zahlreiche hungrige Mägen satt.

Es war ein köstlicher Duft, der sich am Morgen des 17. Dezember schon außerhalb des Restaurants „Haus am Finowkanal“ in Eberswalde bemerkbar machte. Die Restaurant-Besitzer, Olga und Michael Otto hatten Bedürftige zum Gänseessen eingeladen.

Insgesamt warteten 150 Gänsekeulen, selbstgekochter Rotkohl und Klöße darauf verzehrt zu werden. Unterstützt wurde das Gastronomenehepaar von zahlreichen Helfern. Unter ihnen waren Mitglieder des DRK, Schüler vom Gymnasium Finow und weitere Freiwillige. Auch der CDU- Bundestagsabgeordnete Jens Koeppen ließ es sich nicht nehmen, die Gäste am Platz zu bedienen. Für diese Aktion können die Ottos auf die Unterstützung langjähriger Partner vertrauen. So zum Beispiel auf den Stadtverband der CDU, der wiederholt Unternehmen einlud, für das Gänseessen zu spenden. Danko Jur, Vorsitzender der CDU Eberswalde überreichte den Gastronomen einen Spendenscheck über 1250 Euro. Doch nicht nur Geld-, sondern auch Sachspenden trafen ein.

Mit dem Gänseessen haben die Ottos bewiesen, dass es die Bereitschaft, andere Menschen, welchen es finanziell nicht ganz so gut geht, zu unterstützen, nach wie vor in Eberswalde gibt. Finanziert wurde das Projekt ausschließlich mit Spendengeldern.

Bericht: Heiko Schulze/Florian Beyer

Kamera/Schnitt: Florian Beyer

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kindern die Natur näherbringen

Der Hort der Grundschule „Am Pfefferberg“ in Biesenthal ist stolzer Besitzer eines neuen Hochbeetes,... [zum Beitrag]

Die „alten Eisen“

Bernau (fw). Eines ihrer drei Enkelkinder nennt Gertraud und Klaus Wahl die „alten... [zum Beitrag]

Zentral gelegene Erholung

In einer Zeit, in der Tempo und damit verbunden auch Stress für viele an der Tagesordnung stehen, sind... [zum Beitrag]

Highland Games in Werneuchen

Am Wochenende trafen sich in Werneuchen wieder viele Biker auf ihren heissen Öfen. Der hiesige... [zum Beitrag]

Ein Paradies für kleine Brummer

Ein Paradies für kleine Brummer

Wiese in Storkow soll Insekten... [zum Beitrag]

Stapler-Cup in Finowfurt

Einen Gabelstapler fahren, das ist reine Präzesionsarbeit. Hier kommt es vor allem auf das richtige... [zum Beitrag]

Auf alten Gleisen

Auf einem Teil der stillgelegten Strecke der Wriezener Bahn gibt es noch ein ein echtes Abenteuer für... [zum Beitrag]

Indianertreffen im El Dorado Templin

Eines der größten Indianer Treffen 2019 fand am Wochenende im El Dorado Templin statt. Extra aus... [zum Beitrag]

110 Jahre freiwilliges Engagement

Bei allerschönstem Sommerwetter hat die Freiwillige Feuerwehr Liepe am vergangenen Samstag gleich zwei... [zum Beitrag]