Nachrichten - Gesellschaft

„Mit Herz & Meinung“ engagieren sich Anwohner im Quartiersrat Hegermühle für ihr Wohngebiet

Aktive aus Hegermühle geehrt

Datum: 14.12.2018
Rubrik: Gesellschaft

Strausberg (sd). Auch wenn der Tag des Ehrenamtes bereits gewesen ist, nutzt Bürgermeisterin Elke Stadeler gern den festlichen Rahmen des vorweihnachtlichen Benefizkonzerts, um verdiente Bürgerinnen und Bürger auszuzeichnen. Dieses Mal wurden Mitglieder des Quartiersrates geehrt. „Sie setzen sich aktiv für die Entwicklung der Hegermühle ein. Dass Menschen so für ihr Zuhause einstehen, ist nicht selbstverständlich“, führt Stadeler in ihrer kleinen Begrüßung aus. Ob Schulsanierung, Anti-Sperrmüll-Kampagne, Nachbarschaftsgarten oder eines der vielen anderen Themen wäre wohl kaum in solchem Umfang möglich ohne den Einsatz der Anwohnerinnen und Anwohner. „Auch wenn es manchmal nicht so groß klingt, sind es doch viele wichtige Baustellen für das gemeinsame Leben in Strausbergs größtem Wohngebiet“, so Elke Stadeler weiter. Neben einer Urkunde bekamen alle noch einen Strausberg-Beutel nebst Kalender, Tasse sowie Einkaufschips, Bildband und DVD zum 775-jährigen Stadtjubiläum. Unter dem Motto „Mit Herz & Meinung für Hegermühle“ engagieren sich Anwohner und Vertreter örtlicher Vereine und Initiativen im Quartiersrat, um gemeinsam das Wohngebiet zu entwickeln. Gegründet wurde der Rat im Rahmen des Projekts „Soziale Stadt“ bereits 2015. Seit dem wurden viele Vorhaben angestoßen, auf den Weg gebracht und erfolgreich durchgeführt. Im nächsten Jahr steht eine Neuwahl an. Weitere aktive Unterstützer sind herzlich willkommen.

BU: Setzen sich für ihr Wohngebiet ein: Hannelore Rabinowitsch, Bärbel Gesell, Ralf Bernau, Dr. Ingeborg Ronneburger, Fadi Kalfouni, Eva Rother, Hassan Mahmoud und Erich Kläre (von links nach rechts). Ausgezeichnete, die nicht auf dem Bild sind: Liane Boldt, Tamara Kling, Ludmilla Geier.       Foto: BAB/sd

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Flohmarkt überall

Im Frühjahr beginnt wieder die Trödelmarktsaison und die damit verbundende Jagt nach Schnäppchen und... [zum Beitrag]

Barnimer Katastrophenschutz wird...

Den Katastrophenschutz ausbauen und das mit relativ wenig Aufwand. Das ist das Ziel des Landkreises... [zum Beitrag]

Raum zur freien Entfaltung

Der Poetry Slam hat seinen Ursprung in der Stadt Chicago in den USA und wurde in den späten 80ern von... [zum Beitrag]

Gedenken an Gertrud und Magnus Landmann

In der Biesentaler Strasse haben sie bis zum 4. März 1943 gelebt. Gertrud und Magnus Landmann - ein... [zum Beitrag]

„Wohnen in guter Atmosphäre - Wohnen...

„Wohnen in guter Atmosphäre - Wohnen mit Service" - unter diesem Motto eröffnet die kommunale... [zum Beitrag]

Begehung und Bestandsaufnahme

Nachdem sich die Strausberger Interessengemeinschaft Kulturpark im Dezember letzten Jahres aufgelöst... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde 608

Die 608. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde bescherte ihrem Publikum einen feurigen Einstieg in das... [zum Beitrag]

Fit für das digitale Zeitalter

Das Eberswalder Waldsolarheim diente am Vormittag des 26. Februar als ein wichtiger Treffpunkt... [zum Beitrag]

Eine Messe zum Anfassen

Der Fachkräftemangel ist eines der ganz großen Probleme unserer Gesellschaft. Besonders im... [zum Beitrag]