Nachrichten

Guten-Morgen-Eberswalde

Kulturakteur verabschiedet sich

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Kulturakteur verabschiedet sich

Datum: 21.01.2019
Rubrik: Kunst & Kultur

Einmal im Monat heißt es bei Guten-Morgen-Eberswalde "Regionale Kulturakteure stelle stellen sich vor" so haben Vereine, Tanzschulen oder auch Nachwuchsbands die Möglichkeit ein großes Publikum zu erreichen. Am vergangen Samstag stand Stefan Neubacher auf der Bühne, er prägte die Kulturlandschaft von Eberswalde maßgebliche, nicht zu Letzt weil das sein Job war, jetzt zieht er weiter.

Stefan Neubacher sagt musikalisch "Auf Wiedersehen". Anlässlich des Abschieds von Eberswaldes früheren Kulturamtsleiters wurde eine monatliche Variation von Guten-Morgen-Eberswalde in "Regionale Kulturakteure verabschieden sich" umbenannt. Seit 2008 prägt Neubacher die Kulturlandschaft in Eberswalde seit 2011 auch musikalisch. Nun trägt er seine Erfahrung weiter ins Kulturamt nach Gießen.

Nicht nur Eberswalder Bürger auch musikalische Wegbegleiter verabschiedeten sich am Samstag von Stefan Neubacher. Nach einem kleinen Auftritt zum Finowkanalforum 2011 packte ihn wieder die Lust an der Musik und er war an Verschiedenen Bandprojekten beteiligt, wie zum Beispiel "Auf Krücken durch Rom". Die Kultur war aber eben nicht nur Hobby, sie war auch Beruf und so gab es viele denkwürdige Projekte, an die er sich nach 10 Jahren im Kulturamt erinnert.

Seit Jahresbeginn leitet Stefan Neubacher nun das Kulturamt in Gießen, wollte aber noch einmal offiziell Lebewohl Eberswalde sagen. Da beteiligte sich auch die Band "Admin Stuff" die er mit Kollegen aus der Stadtverwaltung gegründet hatte.

Für seinen Weg nach Gießen erhielt er von ihnen auch noch ein besonderes Abschiedsgeschenk.

Ein Abschied für immer wird es aber nicht denn für verschiedene Projekte, auch musikalischer Art reist Neubacher wieder nach Eberswalde. So beteiligt er sich zum Beispiel weiterhin beim Kanaltheater und begleitet die Schlussphase von "Tatort Lücke".

Auch am kommenden Samstag lädt Guten-Morgen-Eberswalde wieder in Paul-Wunderlich-Haus, dann spielt das Red Dog Theater das actionreiche Satirestück "Esel sucht Schwein"

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Aquarelle die das Herz berühren

Wieder einmal zeigt die Wobau Bernau, dass ihr Herz nicht nur für Wohnungen, sondern auch für die Kunst... [zum Beitrag]

Generationenweise helfen Kinder Kindern

Rüdersdorf (sd). Alljährlich um den Tag der Heiligen drei Könige herum, suchen vielerorts Sternsinger... [zum Beitrag]

„Hinter dem Fenster“

In den Gängen und Wänden alter Häuser schlummern auch immer die Geschichten ihrer früheren Bewohner.... [zum Beitrag]

Bunter Reigen zum Geburtstag

Strausberg (sd). Am 30. Dezember 2019 wäre Theodor Fontane 200 Jahre alt geworden, weshalb das ganze Jahr... [zum Beitrag]

Holz zum Leuchten bringen

Christian Masche aus dem Letschiner Ortsteil Ortwig schafft etwas, was nicht viele können, er bring Holz... [zum Beitrag]

Ein Konzert zum Feierabend

In Bad Freienwalde gab es am Dienstag Abend wieder ordentlich Musik in auf der offenen Bühne... [zum Beitrag]

Uli Kirsch

Seit nunmehr 36 Jahren zieht der Gitarrist und Singer-Songwriter Uli Kirsch mit seiner Gitarre durch die... [zum Beitrag]

Dance Competition Bernau

Zu einem Highlight für alle Tanzbegeisterten der Region kam es am vergangenen Wochenende in Bernau. Die... [zum Beitrag]

Altlandsberger Spezialitäten

  Jetzt nehmen wir Sie mit auf einen Abstecher nach Altlandsberg. Die kleine Stadt in... [zum Beitrag]