Nachrichten - Kunst & Kultur

Guten-Morgen-Eberswalde

Kulturakteur verabschiedet sich

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Kulturakteur verabschiedet sich

Datum: 21.01.2019
Rubrik: Kunst & Kultur

Einmal im Monat heißt es bei Guten-Morgen-Eberswalde "Regionale Kulturakteure stelle stellen sich vor" so haben Vereine, Tanzschulen oder auch Nachwuchsbands die Möglichkeit ein großes Publikum zu erreichen. Am vergangen Samstag stand Stefan Neubacher auf der Bühne, er prägte die Kulturlandschaft von Eberswalde maßgebliche, nicht zu Letzt weil das sein Job war, jetzt zieht er weiter.

Stefan Neubacher sagt musikalisch "Auf Wiedersehen". Anlässlich des Abschieds von Eberswaldes früheren Kulturamtsleiters wurde eine monatliche Variation von Guten-Morgen-Eberswalde in "Regionale Kulturakteure verabschieden sich" umbenannt. Seit 2008 prägt Neubacher die Kulturlandschaft in Eberswalde seit 2011 auch musikalisch. Nun trägt er seine Erfahrung weiter ins Kulturamt nach Gießen.

Nicht nur Eberswalder Bürger auch musikalische Wegbegleiter verabschiedeten sich am Samstag von Stefan Neubacher. Nach einem kleinen Auftritt zum Finowkanalforum 2011 packte ihn wieder die Lust an der Musik und er war an Verschiedenen Bandprojekten beteiligt, wie zum Beispiel "Auf Krücken durch Rom". Die Kultur war aber eben nicht nur Hobby, sie war auch Beruf und so gab es viele denkwürdige Projekte, an die er sich nach 10 Jahren im Kulturamt erinnert.

Seit Jahresbeginn leitet Stefan Neubacher nun das Kulturamt in Gießen, wollte aber noch einmal offiziell Lebewohl Eberswalde sagen. Da beteiligte sich auch die Band "Admin Stuff" die er mit Kollegen aus der Stadtverwaltung gegründet hatte.

Für seinen Weg nach Gießen erhielt er von ihnen auch noch ein besonderes Abschiedsgeschenk.

Ein Abschied für immer wird es aber nicht denn für verschiedene Projekte, auch musikalischer Art reist Neubacher wieder nach Eberswalde. So beteiligt er sich zum Beispiel weiterhin beim Kanaltheater und begleitet die Schlussphase von "Tatort Lücke".

Auch am kommenden Samstag lädt Guten-Morgen-Eberswalde wieder in Paul-Wunderlich-Haus, dann spielt das Red Dog Theater das actionreiche Satirestück "Esel sucht Schwein"

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Guten Morgen Eberswalde 614

Im Rahmen des „Regionalen Fensters“ war am vergangenen Samstag eine Eberswalder Schülerband zu Gast bei... [zum Beitrag]

Sagenhafter Riesenstein

In jeder Sage steckt auch immer ein Fünkchen Wahrheit, so spricht der Volksmund. Glaubt man den alten... [zum Beitrag]

Ein sagenhafter Turm

Geisterstunde am Fuße eines sagenhaften Turmes: Eine dämonische Höllenkutsche, eine weiße Frau und ein... [zum Beitrag]

Musik im Park

Mit "Musik im Park" beginnt für den Fanfarenzug des KSC Strausberg das Veranstaltungsjahr. Erstmals... [zum Beitrag]

Affen wieder da

Sinnloser Vandalismus macht uns immer wieder wütend und fassungslos. Im letzten Jahr traf es die... [zum Beitrag]

Rumpelstolz

Jeden Montag treffen sich Wolfgang, Peter und Michael von der Band Rumpelstolz zur Probe. Seit fast 40... [zum Beitrag]

Eierlikör und Salzkaramell

Selbstgemachte Geschenke sind doch immer die schönsten und auch etwas Süßes kommt immer gut an, warum... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 610

Die 610. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde hat den Gästen ein besonderes Theaterstück geboten. Seit... [zum Beitrag]

30. Winter-Powwow

Die Indianer tanzen durch die Erlengrundhalle in Altlandsberg. Circa 50 Hobby-Indianer mit zum... [zum Beitrag]