Nachrichten - Kunst & Kultur

Guten-Morgen-Eberswalde

Kulturakteur verabschiedet sich

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Kulturakteur verabschiedet sich

Datum: 21.01.2019
Rubrik: Kunst & Kultur

Einmal im Monat heißt es bei Guten-Morgen-Eberswalde "Regionale Kulturakteure stelle stellen sich vor" so haben Vereine, Tanzschulen oder auch Nachwuchsbands die Möglichkeit ein großes Publikum zu erreichen. Am vergangen Samstag stand Stefan Neubacher auf der Bühne, er prägte die Kulturlandschaft von Eberswalde maßgebliche, nicht zu Letzt weil das sein Job war, jetzt zieht er weiter.

Stefan Neubacher sagt musikalisch "Auf Wiedersehen". Anlässlich des Abschieds von Eberswaldes früheren Kulturamtsleiters wurde eine monatliche Variation von Guten-Morgen-Eberswalde in "Regionale Kulturakteure verabschieden sich" umbenannt. Seit 2008 prägt Neubacher die Kulturlandschaft in Eberswalde seit 2011 auch musikalisch. Nun trägt er seine Erfahrung weiter ins Kulturamt nach Gießen.

Nicht nur Eberswalder Bürger auch musikalische Wegbegleiter verabschiedeten sich am Samstag von Stefan Neubacher. Nach einem kleinen Auftritt zum Finowkanalforum 2011 packte ihn wieder die Lust an der Musik und er war an Verschiedenen Bandprojekten beteiligt, wie zum Beispiel "Auf Krücken durch Rom". Die Kultur war aber eben nicht nur Hobby, sie war auch Beruf und so gab es viele denkwürdige Projekte, an die er sich nach 10 Jahren im Kulturamt erinnert.

Seit Jahresbeginn leitet Stefan Neubacher nun das Kulturamt in Gießen, wollte aber noch einmal offiziell Lebewohl Eberswalde sagen. Da beteiligte sich auch die Band "Admin Stuff" die er mit Kollegen aus der Stadtverwaltung gegründet hatte.

Für seinen Weg nach Gießen erhielt er von ihnen auch noch ein besonderes Abschiedsgeschenk.

Ein Abschied für immer wird es aber nicht denn für verschiedene Projekte, auch musikalischer Art reist Neubacher wieder nach Eberswalde. So beteiligt er sich zum Beispiel weiterhin beim Kanaltheater und begleitet die Schlussphase von "Tatort Lücke".

Auch am kommenden Samstag lädt Guten-Morgen-Eberswalde wieder in Paul-Wunderlich-Haus, dann spielt das Red Dog Theater das actionreiche Satirestück "Esel sucht Schwein"

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

„Wahrhaft-Ich. Nachhalt-Ich.“

Der kleine Hörsaal im Haus 1 der Hochschule für nachhaltige Entwicklung verwandelte sich am vergangenen... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 615

Es war wieder Literaturzeit bei Guten-Morgen-Eberswalder. Zu Gast war der Ostberliner Autor Jochen... [zum Beitrag]

Ein sagenhaftes Dorf

Das idyllische Dorf Niederfinow ist vor allem für sein Schiffshebewerk bekannt, doch auch so manch... [zum Beitrag]

Eberswalde goes Metal

Eberswalde verfügt über eine sehr lebendige Subkultur, das beweist unter anderem das Metal & Stone... [zum Beitrag]

Ostern im Kloster

Über die Osterfeiertage gab es im Kloster Chorin wie in jedem Jahr eine kleine Besonderheit. Für den... [zum Beitrag]

Barnims grüne Vielfalt

Barnim (fw). Die wärmere Jahreszeit hat begonnen und viele Gartenfreunde widmen sich... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 619

Guten Morgen Eberswalde ging für seine 619. Ausgabe wieder auf Wanderschaft. Diesmal zog es das... [zum Beitrag]

Kostümfundus

Seit nunmehr 28 Jahren findet jeden Sommer das Hussitenfest in Bernau statt.

Über 1600... [zum Beitrag]

Wildspezialitäten aus Müncheberg

Seit fast 20 Jahren betreibt Michael Bjarsch den Wildhof in Müncheberg. Wer auf leckeres Wildfleisch... [zum Beitrag]