Nachrichten - Politik & Wirtschaft

Attraktive Angebote für Schulabgänger

12. Ausbildungsbörse in Fürstenwalde

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: 12. Ausbildungsbörse in Fürstenwalde

Datum: 29.01.2019

Erstmals an zwei Tagen veranstaltet, zog die Fürstenwalder Ausbildungsbörse hunderte Besucher in die EWE-Halle. Am Freitag und Samstag boten rund einhundert Aussteller ein breites Spektrum an Ausbildungsplätzen, Praktika und Studien- und Weiterbildungsrichtungen. Schüler und Eltern konnten Berufswünsche konkretisieren und sich Anregungen und Tipps für den Einstieg in die Berufswelt holen.

 

 

Zum zwölften Mal fand in der EWE-Halle in Fürstenwalde die Regionale Ausbildungsbörse statt. Diesmal mit einer Neuerung. An gleich zwei Tagen präsentierten fast 100 Aussteller aus verschiedenen Branchen ihre Lehrstellen, Studiengänge oder Praktika. Zielgruppe sind junge Menschen, die nach der Schule in der Region gehalten werden sollen.

Die EWE gehört zu den Stammgästen bei der Ausbildungsbörse. Azubi Danni Koldzeike stellt sich hier den Fragen der Besucher und kann ihnen nur empfehlen, sich für eine Ausbildung bei EWE zu bewerben. Selbst hat er gute Erfahrungen gemacht.

Welche Berufe gibt es, was brauche ich für Vorrausetzungen. Häufige Fragen auf der Ausbildungsbörse. Auch bei der EWE, wo man als junger Schulabgänger mehrere Möglichkeiten hat.

Auch ArcelorMittal aus Eisenhüttenstadt ist regelmäßig zu Gast in Fürstenwalde. Das Stahlunternehmen ist einer der größten Arbeitgeber der Umgebung und sucht hier 54 junge Menschen, die Interesse haben hier anzufangen. Die Bedingungen sind attraktiv.

Industriemechaniker, Elektroniker, Kaufleute, Eisenbahner. Hier werden viele Berufe angeboten und auch eine Studiengang ist dabei.

Die Fürstenwalder Ausbildungsbörse  wird von der Stadt Fürstenwalde organisiert und hat es sich zum Anliegen gemacht, jungen Menschen attraktive Angebote für einen Berufsstart in der Region zu vermitteln.

 

  Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Career Compass Teil 2

Am Montag haben wir ihnen schon einen kleinen Einblick in die Berufemesse Career Compass gegeben. In... [zum Beitrag]

Geld für kranke Kinder

Die Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg ist einzigartig in Ostdeutschland. Hier werden chronisch... [zum Beitrag]

Gutachter stellen sich vor

Im Herbst letzten Jahres wurde die Dresdener Firma BGD ECOSAX beauftragt ein Gutachten zu erstellen,... [zum Beitrag]

Kinderbauernhof geschlossen

Börnicke (fw). Am vergangenen Wochenende wurde auf dem Kinderbauernhof in Börnicke... [zum Beitrag]

Fragen zur Dezentralisierung und...

Die Stadt Bernau hatte vergangene Woche ganz besonderen Besuch. Eine Delegation aus dem afrikanischen... [zum Beitrag]

Alles fürs gelungene Osterfest

In gut einer Woche ist schon Ostern. Höchste Zeit also, die Ostereier, Schokohasen, kleine... [zum Beitrag]

Weiterer Schritt zum Campus

Das Campus am Wäldchen in Strausberg ist ein neues Großprojekt, das zunehmend Gestalt annimmt. Die... [zum Beitrag]

Zügiger Baufortschritt

Bernau (fw). Die Lärmschutzwand steht, der erste Kran ist zu sehen und Lkw zeugen von... [zum Beitrag]

Investor tritt zurück

Wandlitz (fw). Der Immobilienentwickler Stonhedge tritt vom geplanten... [zum Beitrag]