Nachrichten

Jutta Kelp zeigt ihre Bilder bei der Wobau Bernau

Aquarelle die das Herz berühren

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Aquarelle die das Herz berühren

Datum: 04.02.2019
Rubrik: Kunst & Kultur

Wieder einmal zeigt die Wobau Bernau, dass ihr Herz nicht nur für Wohnungen, sondern auch für die Kunst schlägt. Vergangene Woche wurde die aktuelle Ausstellung in den Räumen des größten Vermieters der Stadt eröffnet. Geschäftsführerin Antje Mittenzwei begrüßte vor zahlreichen Besuchern die Künstlerin Jutta Kelp und zeigte sich hocherfreut, die Werke der passionierten Hobbymalerin in den Räumen der Wobau zeigen zu dürfen.

Ihre Liebe zur Malerei hat Jutta Kelp schon früh entdeckt, sie fand allerdings erst im Rentenalter die Zeit, ihrer Leidenschaft nachzugehen.

Bei aller Begabung ist es dennoch unerlässlich, sein Handwerk auch zu beherrschen, wofür Jutta Kelp Malkurse und Workshops besuchte.

Hier hat sie zum Beispiel auch gelernt, Menschen in ihre Bilder zu integrieren und darzustellen.

Jutta Kelp hat die Aquarellmaltechnik für sich entdeckt, weshalb auch fast ausschließlich Aquarelle in ihrer Ausstellung gezeigt werden. Dabei hat sich die Künstlerin mit der Aquarellmalerei keine einfache Technik ausgesucht.

In ihrer Ausstellung findet man vorwiegend Bilder von Blumen, die ganz offensichtlich zu ihren Lieblingsmotiven gehören. Im Laufe der Jahre hat sie ihren künstlerischen Horizont aber deutlich erweitert.

Der Apfel fällt ja bekanntlich nicht weit vom Stamm und so hat auch die Enkelin von Jutta Kelp die Malerei für sich entdeckt und kann in ihren jungen Jahren schon ganz beachtliche Ergebnisse vorweisen. Da hilft es natürlich auch, wenn die Oma einem hin und wieder ein paar wertvolle Tipps mit auf den Weg geben kann.

Und vielleicht kann die kleine Sina ja einmal ihren Traum verwirklichen, von der Kunst zu leben, was Jutta Kelp leider verwehrt geblieben ist.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Erster Schritt zur Erinnerung

Bernau (fw). Das Gedenken an die Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns und Völkermordes am 27.... [zum Beitrag]

Altlandsberger Spezialitäten

  Jetzt nehmen wir Sie mit auf einen Abstecher nach Altlandsberg. Die kleine Stadt in... [zum Beitrag]

Ein Konzert zum Feierabend

In Bad Freienwalde gab es am Dienstag Abend wieder ordentlich Musik in auf der offenen Bühne... [zum Beitrag]

Den richtigen Moment erwischt

Rüdersdorf (sd). Die erste Ausstellung des Jahres im Rüdersdorfer Rathaus widmet sich dem Sport in... [zum Beitrag]

Der Chor, der singend betet und...

Das alle anderthalb Jahre stattfindende Konzert des Schwarzmeer Kosaken-Chors in der Bernauer Herz-Jesu... [zum Beitrag]

Rotkäppchen einmal anders

Marina Nickel aus Fürstenwalde hat den orientalischen Tanz für sich entdeckt. In ihrer Tanzschule bietet... [zum Beitrag]

Volksbedarf statt Luxusbedarf

Das  Bauhaus feiert in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen. Auch in Bernau steht mit der... [zum Beitrag]

Generationenweise helfen Kinder Kindern

Rüdersdorf (sd). Alljährlich um den Tag der Heiligen drei Könige herum, suchen vielerorts Sternsinger... [zum Beitrag]

Kulturakteur verabschiedet sich

Einmal im Monat heißt es bei Guten-Morgen-Eberswalde "Regionale Kulturakteure stelle stellen sich vor" so... [zum Beitrag]