Nachrichten - Gesellschaft

Tag der offenen Tür im Diakonischen Bildungszentrum Lobetal

Blick hinter die Kulissen

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Blick hinter die Kulissen

Datum: 19.02.2019
Rubrik: Gesellschaft

Im Diakonischen Bildungszentrum Lobetal finden das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen statt. So auch am vergangenen Samstag, wo zum traditionellen Tag der offenen Tür eingeladen wurde.

Die zahlreich erschienenen Besucher konnten sich in den Räumen der Schule über das Ausbildungsangebot informieren.

Die Berufliche Schule für Sozialwesen, die Altenpflegeschule und die Agentur für Fort- und Weiterbildung sind die Bereiche, die das Bildungszentrum anbietet. Dabei können sowohl bereits Ausgebildete ihr Wissen erweitern, als auch neu Auszubildende neue Berufe erlernen.

Die Besucher erhielten Einblicke in verschiedene Ausbildungsgänge, wie Sozialassistenz, Sozialpädagogik, Heilerziehungspflege, Altenpflege  und Heilpädagogik. Schwerpunkt bei diesem Tag der offenen Tür lag auf der Vorstellung der Digitalisierung der Schule, wie den interaktiven Whiteboards, einer App und der neuen Webseite.

Die Schüler bereiten nicht nur die Segenswünsche vor, sie gestalten  auch die zahlreiche Veranstaltungen, wie den Tag der offenen Tür, aktiv mit.

So waren sie in viele Kunstprojekte  eingebunden und boten den Gästen Kreativangebote zum Mitmachen.

Außerdem stand das gut ausgestattete Musikstudio der Schule den Besuchern offen. Neben Musikräumen, einem Atelier und PC-Räumen gibt es in der Schule eine Bibliothek mit über 40000 Büchern. Diese ermöglicht den Schülern, sich über die verschiedenen Fachrichtungen zu informieren.

Als Teil der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal ist auch das Leitbild des Diakonischen Bildungszentrums eine christliche Orientierung nach der Grundausrichtung der evangelischen Kirche.

Wer Interesse an einer Berufsausbildung im Diakonischen Bildungswerk hat, muss nicht bis zum nächsten Tag der offenen Tür warten. Man kann sich auch umfänglich auf der neuen Website der Schule informieren.

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Eberswalde sagt Danke

Am Dienstagabend strömten viele Gäste ins Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio in Eberswalde. Denn dort... [zum Beitrag]

Demo für den Straussee

Eine der ersten Aktionen des neu gegründeten Vereins "Bürgerinitiative zur Erhaltung des Straussee" war... [zum Beitrag]

Mitsprache beim Straßenbau

WER ZAHLT MUSS MITREDEN – so steht es auf einem der Schilder der Interessengemeinschaft Straßenbau... [zum Beitrag]

Mit Fontane durch Bad Freienwalde

Zum diesjährigen Fontanejahr ließ sich die Stadt Bad Freienwalde etwas ganz besonderes einfallen.... [zum Beitrag]

Barnimer Katastrophenschutz wird...

Den Katastrophenschutz ausbauen und das mit relativ wenig Aufwand. Das ist das Ziel des Landkreises... [zum Beitrag]

Selbstbestimmt leben im Alter

Im Eberswalder Westend gab es am Donnerstag, dem 28. Februar Grund zu feiern. Die WHG hatte für rund... [zum Beitrag]

Schule unter Kiefern

Die Stadt Eberswalde hat jetzt einen Schulwald, dieser wurde am 21. März dem Tag des Waldes in... [zum Beitrag]

Eröffnung der neuen TZMO...

In Biesenthal wurde am vergangenen Mittwoch die neue Logistikhalle des polnischen Unternehmens TZMO... [zum Beitrag]

Grüner Star und Co.

Das menschliche Auge ist ein komplexes und faszinierendes Konstrukt. Das Sehen unsere vielleicht... [zum Beitrag]