Nachrichten - Gesellschaft

Vielfältige Angebote bei den Freidenkern Barnim

Raum zur freien Entfaltung

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Raum zur freien Entfaltung

Datum: 04.03.2019
Rubrik: Gesellschaft

Der Poetry Slam hat seinen Ursprung in der Stadt Chicago in den USA und wurde in den späten 80ern von einem Bauarbeiter ins Leben gerufen, um das anarchistisches Gegenstück zu gähnend langweiligen Literaturlesungen zu stellen.

Seitdem hat diese Form des literarischen Vortragswettbewerbes seinen Siegeszug um die Welt angetreten und ist vor acht Jahren auch in Bernau angekommen, wo er seitdem regelmäßig unter dem Namen bAernau sLam veranstaltet wird.

Der letzte BernauSlam fand im Paulus-Praretorius Gymnasium statt.

Dabei haben Schüler ihre selbst geschriebenen Texte vorgetragen, die teilweise auch im Unterricht entstanden sind.

Ins Leben gerufen wurde der BernauSlam 2011 von dem Slammer Manuell Goldbach. Mit den Freidenkern Barnim hat er einen begeisterten Partner gefunden. So wird der bAernau sLam seit Anbeginn von den Freidenkern Barnim organisiert.

Um Kindern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten, betreiben die Freidenker Barnim zum Beispiel das Freizeithaus Yellow in Bernau.

Hier werden den Kindern täglich wechselnde Freizeitangebote unterbreitet. Hier gibt es Kreativkurse wie Töpfern, Nähen oder Basteln mit unterschiedlichsten Materialien, aber auch Instrumentenunterricht. Größere Projekte werden in den Schulferien realisiert. So sind im Yellow zum Beispiel Stop Motion Filme entstanden, bei denen die Kinder alles selbst gemacht haben. Vom Storyboard über den Kulissenbau bis hin zu den unzähligen Einzelaufnahmen, die man für so einen Film benötigt.

Nicht ganz so vielfältig ist das Angebot der auch von den Freidenkern Barnim betriebenen Tanzschule, denn hier wird ausschließlich getanzt. Das dafür aber exzessiv.  

Bei der Eastside FunCrew wird alles geboten, was das Tänzerherz begehrt. Vom HipHop über Street Dance und Gesellschaftstanz ist alles dabei. Selbst für Kinder ab 3 Monaten werden schon Krabbelgruppen angeboten. Seit 1997 betreiben die Freidenker Barnim ihre Tanzschule. Begonnen haben sie vor 22 Jahren ganz klein.

Mit ihren Angeboten bieten die Freidenker den Kindern und Jugendlichen im Barnim viel Raum zur freien Entfaltung, der ihnen ohne das Engagement der überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeiter vielleicht verschlossen bliebe.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

ODF auf Wanderschaft

Im Rahmen unserer Themenwoche "Unterwegs in der Region" hat sich unser Kollege Florian Beyer auf die... [zum Beitrag]

Landschaftliche Vielfalt auf engstem...

Das Naturschutzgebiet Biesenthaler Becken ist ein Unikat unter den Naturschutzgebieten... [zum Beitrag]

Der Himmel über Berlin/Brandenburg

Zu Fliegen ist ein Menschheitstraum und dieser Traum wird bei RUWE AERO in Strausberg wahr. Mit... [zum Beitrag]

Feiern am Schwanenteich

Im Eberswalder Stadtteil Finow wurde wieder einmal das Frühlingsfest gefeiert. Dafür hat man den... [zum Beitrag]

Spielerisch Verhaltensregeln lernen

In der Polizeiinspektion Barnim rückt man heute zu einem ganz besonderen Einsatz aus.

Das... [zum Beitrag]

Original indische Spezialitäten

Original indische Küche serviert das Restaurant Badshah in der Goethestraße 38 in Petershagen. Hier... [zum Beitrag]

Nachhaltigkeit = Enkeltauglichkeit

Nachhaltigkeit, das ist ein Begriff, welcher in den letzten Jahren an Bedeutung zugenommen hat. Man... [zum Beitrag]

Neues Leben im alten Sanatorium

Die Gemeinde Panketal bekommt ein neues Bürgerhaus.

Entstehen soll es im Heidehaus in... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 616

Bei der 616. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde am vergangenen Samstag ging es etwas lauter... [zum Beitrag]