Nachrichten - Gesellschaft

Enthüllung des Gedenksteines

Gedenken an Gertrud und Magnus Landmann

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Gedenken an Gertrud und Magnus Landmann

Datum: 08.03.2019
Rubrik: Gesellschaft

In der Biesentaler Strasse haben sie bis zum 4. März 1943 gelebt. Gertrud und Magnus Landmann - ein christlich-jüdisches Ehepaar. Heute erinnern vor ihrem ehemaligen Haus zwei Stolpersteine an die Menschen, die den Freitot statt Deportation wählten. Von den Nazis wurde das Ehepaar anonym auf dem Messingwerk-Friedhof ohne Zeremonie verscharrt. Lange Zeit wusste niemand genau an welcher Stelle, bis dank eines Hinweises und den intensiven Nachforschungen des ehemaligen Finower Pfarrers Martin Appel der genaue Ort bestimmt werden konnte. Am vergangenen Montag bekam das Ehepaar Landmann nun eine würdige Erinnerungsstätte. 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Richtfest in Lobetal

Im Bernauer Ortsteil Lobetal wurde am Freitag mit viel Publikum gefeiert. Veranstalter war die... [zum Beitrag]

Neues Leben im alten Sanatorium

Die Gemeinde Panketal bekommt ein neues Bürgerhaus.

Entstehen soll es im Heidehaus in... [zum Beitrag]

Spielerisch Verhaltensregeln lernen

In der Polizeiinspektion Barnim rückt man heute zu einem ganz besonderen Einsatz aus.

Das... [zum Beitrag]

Nachhaltigkeit = Enkeltauglichkeit

Nachhaltigkeit, das ist ein Begriff, welcher in den letzten Jahren an Bedeutung zugenommen hat. Man... [zum Beitrag]

Urwald in Wandlitz

Gut versteckt zwischen dem Liepnitz- und dem Wandlitzsee liegt ein heute kaum noch zu erkennendes... [zum Beitrag]

Pankewichtel halfen mit

Bernau (fw). Noch sind die kleinen Pankewichtel in Containern an der Oranienburger... [zum Beitrag]

Nach Herzenslust bewegen

Bernau (fw). Zwar steht der neue Motorik-Pfad schon seit Anfang Februar dieses Jahres... [zum Beitrag]

Ressourcenschutz im Fokus

Auf dem Energie Campus „ErneuerBar“ in Eberswalde fand vergangenes Wochenende der mittlerweile 6.... [zum Beitrag]

Zügiger Baufortschritt

Seit dem ersten Spatenstich im Januar dieses Jahres ist auf der Baustelle für das Waldquartier... [zum Beitrag]