Nachrichten - Kunst & Kultur

Pralinen zum Osterfest

Eierlikör und Salzkaramell

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Eierlikör und Salzkaramell

Datum: 15.04.2019
Rubrik: Kunst & Kultur

Selbstgemachte Geschenke sind doch immer die schönsten und auch etwas Süßes kommt immer gut an, warum also nicht handgemachte Pralinen verschenken. Wie man diese leckeren Naschereien herstellt, konnte man am Wochenende in Altlandsberg erfahren. Bei einem Pralinen-Workshop gab es Schokoladensüßigkeiten, die perfekt zum Osterfest passen.

Genauso wie selbstgekochtes Essen immer noch am besten schmeckt, sind auch handgefertigte Pralinen ein besonderer Genuss. Davon können sich die Teilnehmer beim Pralinen-Workshop auf dem Altlandsberger Schlossgut überzeugen. Konditorin Tomke Meyn zeigt, wie es geht. Oberthema des Tages war natürlich Ostern und eine spezielle Zutat darf dabei auf keinen Fall fehlen.

Ein weiter Renner ist Salzkaramell, diese besondere Leckerei passt zu jeder Jahreszeit und kann auch für Soßen oder als Deko verwendet werden, diesmal kommt die klebrige Flüssigkeit eben in die Hohlkörper aus dunkler Schokolade. Der Pralinenworkshop soll den Teilnehmern die Grundlagen vermitteln, auf dass sie zu Hause selbst aktiv werden können.

Wie hier im Workshop empfiehlt die Konditorin auch für die Arbeit in der eigenen Küche vorgefertigte Hohlformen für die Pralinen zu verwenden, diese können dann eben mit ganz individuell gemischten Füllungen versehen und danach nach dem eigenen Geschmack dekoriert werden.

Wer jetzt auch Appetit auf leckere Pralinen bekommen hat, kann sich beim Schlossgut Altlandsberg schon für die nächsten Pralinenworkshops anmelden, diese finden zur 25. Brandenburger Landpartie am 15. und 16. Juni statt.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Offensive für den Kulturpark

Die Interessengemeinschaft Kulturpark in Strausberg hat sich im letzten Jahr aufgelöst. Damit ist die... [zum Beitrag]

Die Provinziale ist Kommunikation

Wie das Portal in eine hintergründige Parallelwelt, erstrahlte das „Tor zur Provinz“ am Samstagabend... [zum Beitrag]

Sanfte Klänge im Schiffshebewerk

Laute Schiffsmotoren und quietschendes Metall, das sind wohl die Geräusche, die man sofort mit dem... [zum Beitrag]

Rote Rosen aus Beeskow

Vor einem Jahr haben wir Ihnen hier Ronni Romantig vorgestellt. Der Beeskower Musiker nennt sich selber... [zum Beitrag]

40 x 40

40 Künstler, 40 Werke in einem Format von 40 mal 40 cm im Museum Eberswalde. Die Kleine Galerie feiert... [zum Beitrag]

Ehrung für Glanzleistung

Im Paul Wunderlich Haus wurde gestern, unter dem Motto: Einfach Leben, der Barnimer Literatur Preis... [zum Beitrag]

Mit Hut, Schirm und Musik

Ein lauer Sommerabend, in der Waldstadt Eberswalde. Entlang der Schwärze tummeln sich Menschen. An drei... [zum Beitrag]

Bauernhäuser für Meisen

:  Ob Faschingskostüme, aufwendig geschnitzte Möbel oder, wie in unserem nächsten Beitrag,... [zum Beitrag]

Es rockt im Hof

Eberswalde rockt! So verspricht es das Werbeplakat von Rock im Hof. Der "röhrige" Gitarrensound,... [zum Beitrag]