Nachrichten - Vereinsleben

Sportler des HSV und Jugendfeuerwehr bei Frühjahrsputz

Gemeinsam aktiv fürs Ortsbild

Datum: 14.04.2019
Rubrik: Vereinsleben

Hennickendorf (sd). Wie vielfältig Ehrenamtler, Vereinsmitglieder und Einwohner sich für ihren Ort engagieren, wurde jüngst beim Frühjahrsputz wieder einmal deutlich. In allen Rüdersdorfer Ortsteilen wurde fleißig angepackt und reinegemacht. Bereits ab 8.30 Uhr fanden sich rund 18 Vertreter des Hennickendorfer Sportvereins (HSV), des Ortsbeirats, von der Abteilung Handball, vom Rüdersdorfer Gewerbeverein und Anwohner zusammen. Gemeinsam wurde ein Areal an der Ringstraße vom Festplatz zum HSV-Gebäude und sogar der Sportplatz gesäubert. Am Nachmittag fand mit der Fußballpartie gegen Kagel ein gefeiertes Ortsderby statt. „Vor allem unsere Frauen sind sehr aktiv dabei und es werden von Jahr zu Jahr mehr“, freut sich der HSV-Vorsitzende Martin Zeidler.  Jedoch sei der Termin am ersten Ferienwochenende etwas ungünstig, da so weniger Helfer in der Gemeinde unterwegs sind als sonst. Dass so gut in den Mai getanzt werden könne, freut sich Ortsvorsteherin Monika Döppner-Smyczek, die ebenso zu Harke und Müllsack griff. Gleichzeitig laufen bei den HSV-Mitgliedern bereits Pläne zum großen Sommerfest am ersten Samstag der Sommerferien (22. Juni), das ganz im Zeichen des 95-jährigen Vereinsjubiläums steht, wie Zeidler ergänzt. Zahlreiche Müllsäcke wurden gefüllt und die Vereinsmitglieder kletterten sogar die Anhöhe hinauf, um sie vom Unrat zu befreien. Die gesammelten Werke wurden später von Mitarbeitern des Bauhofes abgeholt und fachgerecht abtransportiert. Anschließend konnten sich alle bei Kartoffelsuppe, Bockwurst und einem Sektchen in gemütlicher Runde stärken. Eine kleine Premiere, gab es sonst doch immer Nudeln. Unweit des Areals an der Ringstraße, wurde auch an der Friedrichstraße, Berliner Straße und am Feuerwehrgerätehaus fleißig geputzt. Vor allem die Mitglieder der Jugendfeuerwehr waren bereits ab 8 Uhr im Einsatz. Sowohl bei den Sportlern als auch den ehrenamtlichen Helfern ist das gemeinsame Anpacken inzwischen praktisch selbstverständlich geworden. Ob bei solchen Aktionen oder Festen – stets helfen sie sich untereinander und tragen so maßgeblich zum Erfolg von Aktionen bei. „Ohne den ehrenamtlichen Einsatz wäre vieles so nicht möglich“, unterstreicht Hennickendorfs Ortsvorsteherin und dankt nochmals persönlich.

BU: Sorgten zwischen Festplatz, Vereinsheim und Sportplatz für Sauberkeit: Die Aktiven des HSV wurden von Anwohnern unterstützt.     Foto: BAB/sd

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Spot an! Vereine im Portrait

Beim Tanzclub Bernau steht heute Salsa auf dem Programm. Fünf Paare haben sich an diesem Abend im... [zum Beitrag]

Vorbereitung auf Weltmeisterschaft

Für den Fanfarenzug Strausberg wird es langsam ernst, im Juli soll es nach Kanada gehen und von dort... [zum Beitrag]

S-Bahn für alle

[zum Beitrag]

Vorstand des FC Strausberg bestätigt...

(e.b./ml). Die Mitgleider des FC Strausberg (FCS) haben in ihrer Mitgliederversammlung... [zum Beitrag]

Fanfaren am roten Teppich

Berlin/Strausberg (e.b./fs/sd). Bereits zum sechsten Mal wirkten Vertreter des... [zum Beitrag]

Frauenchor Neuenhagen wird 25

Am 3. Mai 1994 wurde in Neuenhagen der Frauenchor gegründet. Die Initiative ging damals von den... [zum Beitrag]

110 Jahre Bakelit

Am Freitag feierte man in Erkner die Industrie, denn vor 110 Jahren wurde dort das legendäre Bakelit,... [zum Beitrag]

Auftakt des Festjahres

1999 wurde in Fredersdorf-Vogelsdorf der Heimatverein gegründet. Nicht nur die Ortsgeschichte erhalten,... [zum Beitrag]

Sauerei in Rüdersdorf

Im März geht es für die Fußballer vom MSV Rüdersdorf in die Rückrunde der Saison. Aktuell stehen noch... [zum Beitrag]