Nachrichten - Gesellschaft

6. Familientag „Erneuerbare Energien“ in Eberswalde

Ressourcenschutz im Fokus

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Ressourcenschutz im Fokus

Datum: 02.05.2019
Rubrik: Gesellschaft

Auf dem Energie Campus „ErneuerBar“ in Eberswalde fand vergangenes Wochenende der mittlerweile 6. Familientag statt, mit dem alljährlich auf die Notwendigkeit einer Energiewende hingewiesen werden soll.

An dem Aktionstag zum Thema Erneuerbare Energien gab es wieder viele Informations- und Mitmachangebote für die ganze Familie. Der thematische Schwerpunkt lag dieses Jahr auf dem Ressourcenschutz.

Zum Start des Barnimweiten Carsharingsystems BARshare gab es für die Besucher die Möglichkeit, die Fahrzeuge kennenzulernen und sich über die Konditionen zu informieren.

Zum Familientag gab es für die Besucher die erste Gelegenheit, sich für das neue Carsharingsystem kostenlos anmelden zu lassen. Den Anfang machte Vizelandrat Holger Lampe, der auch sogleich mal in einem der Fahrzeuge Platz genommen hat.

Natürlich handelt es sich bei den Fahrzeugen ganz zeitgemäß um Elektrofahrzeuge. Und so wurde passenderweise auch gleich die erste Ladenetz-Barnim-Ladesäule auf dem Energie-Campus feierlich eröffnet.

Aber es ging bei dem Familientag bei Weitem nicht nur um Autos.

Viele weitere Initiativen haben hier gezeigt, was jeder einzelne zum Klima- und Naturschutz beitragen kann.

So wurde zum Beispiel gezeigt, wie man selbst sogenannte Samenbomben herstellen kann, die hier Blühpralinen genannt wurden. Dazu mischt man einfach Erde mit Wasser und Lehm und streut Blumensamen in die Masse. Anschließend werden daraus Kugeln geformt, die man an beliebiger Stelle auswerfen kann, damit dort Blumen wachsen, die den Insekten Nahrung bieten und einer Monokultur entgegenwirken.

Auch die Stadt Eberswalde war auf dem Energiecampus mit einem Stand vertreten, der sich auch ganz dem Ressourcenschutz widmete.

Der 6. Familientag Erneubare Energien in Eberswalde hat auf unterhaltsame Weise gezeigt, dass Ressourcenschutz eben nicht nur Verzicht bedeutet, sondern auch viele neue Möglichkeiten eröffnet, die Spaß machen, während man etwas Gutes tut.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Spielplatz ist eröffnet

Die Kinder aus Finowfurt lassen sich trotz des Regenwetters nicht davon abhalten auf dem neuen... [zum Beitrag]

Obst stand im Mittelpunkt

In den Barnimer Baumschulen Biesenthal drehte sich vergangenen Samstag alles um das Thema Obst, denn... [zum Beitrag]

Austausch und Kennenlernen unter...

Petershagen/Eggersdorf (sd). Nicht nur vom Namen her hat sich der frühere Sportlerball... [zum Beitrag]

Carsharing jetzt auch in Bernau möglich

Ab sofort ist auch in Bernau das aus größeren Städten bekannte Carsharing möglich. Der Ford Store Lukat... [zum Beitrag]

Tradition und Zukunft

Die Zahntechnik hat in den letzten Jahren riesige Entwicklungsschritte gemacht. Für fast alle Probleme... [zum Beitrag]

Gäste bewiesen Treffsicherheit

Rüdersdorf (mbr/sd). Zum traditionellen Tag der offenen Tür des Schützenverein... [zum Beitrag]

Vom Edelreis zum Obstbaum

Für die Gartenbesitzer, die vergangenen Winter ihre Obstgehölze zum Veredeln in die Barnimer... [zum Beitrag]

Abschied bei der MeSo Akademie

19 Absolventen der DEB MeSo Akademie starten jetzt in das Berufsleben. Sie haben eine Ausbildung zum... [zum Beitrag]

Auf dem Marktplatz brunchen

Der Marktplatz ist gut besucht. Doch nicht wegen des Wochenmarktes, sondern wegen des Fair Frühstücks.... [zum Beitrag]