Nachrichten - Kunst & Kultur

Bernau stellt Verkleidungen für das Hussitenfest

Kostümfundus

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Kostümfundus

Datum: 22.05.2019
Rubrik: Kunst & Kultur

Seit nunmehr 28 Jahren findet jeden Sommer das Hussitenfest in Bernau statt.

Über 1600 Akteure lassen in liebevoll gestalteten Bildern die Stadtgeschichte Revue passieren.

Das größte Volksfest der Stadt erfreut sich immer größerer Beliebtheit und immer mehr Menschen wollen auch

an dem traditionellen Umzug teilnehmen. Doch nicht jeder kann ein historisches Kostüm sein eigen nennen.

Damit trotzdem jeder Bernauer am Festumzug teilnehmen kann, hat die Stadt vorgesorgt.

Unterm Dach des ehemaligen Kulturamtes im Stadtpark liegt ein wahrer Schatz verborgen: hier befindet sich der städtische Kostümfundus.

In der hauseigenen Schneiderei werden in liebevoller Handarbeit laufend neue Kostüme nach historischen Vorbildern angefertigt.

Der Kostümfundus deckt eine sehr große Bandbreite an Epochen ab. Angefangen beim frühen Mittelalter, über die Renaissance, Barock, Rokoko, Biedermeier, bis in die 1920er Jahre, die Zeit des Zicken-Schulze.

Wer eine dieser Epochen beim großen Festumzug vertreten möchte und dafür eine Anmeldung ausgefüllt hat, kann sich gern in dem Kostümfundus bedienen.

Wichtig ist allerdings, dass man vorher einen Termin zur Einkleidung vereinbart, damit die Mitarbeiter sich auch die nötige Zeit nehmen können ihre Kunden individuell zu betreuen.

So manche alte Hasen, die schon seit Jahren ihre Kostüme in dem Fundus ausleihen, benötigen natürlich weniger Beratung. Sie wissen genau, was sie brauchen und wo sie es finden, wie zum Beispiel die Henkergruppe.

Für das Ausleihen der Kostüme wird eine kleine Gebühr von 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder erhoben. Damit sollen die Kosten für die Reinigung abgedeckt werden, denn die Kostüme sollen keinesfalls selbst gewaschen werden.

Sie könnten dabei Schaden nehmen, und sie sollen ja nächstes Jahr wieder für die Festumzügler bereitstehen.

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Offensive für den Kulturpark

Die Interessengemeinschaft Kulturpark in Strausberg hat sich im letzten Jahr aufgelöst. Damit ist die... [zum Beitrag]

Marsch und Festival für die Kultur

Wie geht es weiter mit dem Strausberger Kulturpark? Eine Diskussion, die schon das ganze Jahr in der... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 630

Sphärische Klänge bei Guten-Morgen-Eberswalde. Der August wird für das Kulturformat zum Reisemonat. Die... [zum Beitrag]

629. Guten Morgen Eberswalde

Zur 629. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde wurden wieder regionale Kulturakteure vorgestellt. Dieses... [zum Beitrag]

Zwischen Rot und Blau

Der Forstbotanische Garten lädt geradezu dazu ein, einmal die Seele baumeln zu lassen und sich zu... [zum Beitrag]

Ansingen gegen die Böen am See

Strausberg (sd). Im Rahmen der Konzerte am Straussee der Sparkasse Märkisch-Oderland... [zum Beitrag]

12. Grimnitzer Glastage

Mittlerweile sind die Glastage ein Anlaufpunkt für viele Schaulustige, allein in diesem Jahr konnten... [zum Beitrag]

Strausberger erfolgreich in Kanada

Im März berichteten wir darüber wie sich der Strausberger Fanfarenzug auf die Weltmeisterschaften in... [zum Beitrag]

Den Fokus stärker auf die Jüngsten...

Strausberg (sd). Inzwischen bereits feste Tradition, wartete das diesjährige... [zum Beitrag]