Nachrichten - Gesellschaft

Mit der Hitze steigt die Waldbrandgefahr

Höchste Gefahrenstufe erreicht

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Höchste Gefahrenstufe erreicht

Datum: 05.06.2019
Rubrik: Gesellschaft

Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang sind die Temperaturen in unserer Region auf deutlich über 30 Grad im Schatten gestiegen. Gepaart mit der Trockenheit steigt damit auch die Waldbrandgefahr rapide. Die ersten Waldbrände wüten bereits südlich von Berlin. Aber auch im Barnim ist die Gefahr sehr hoch.

Jedes Waldgebiet ist prinzipiell gefährdet, wobei reine Nadelwälder allerdings noch anfälliger für Waldbrände sind als Mischwälder.

Aber nicht nur Wälder können betroffen werden, auch Heidelandschaften können mit ihrer Vegetation aus Gräsern und Sträuchern leicht in Brand geraten.

Der Auslöser von Waldbränden ist hauptsächlich der Mensch, da wichtige Verhaltensregeln nicht beachtet werden.

Aber nicht nur das Rauchen im Wald ist verboten, auch im Gebiet von 50 Metern bis zur Waldkante ist offenes Feuer und auch das Rauchen das ganze Jahr über strengstens untersagt.

Auch achtlos weggeworfenen Glasflaschen können Brände auslösen.

Genau wie bei einem Brennglas können durch sie das einfallende Sonnenlicht gebündelt werden, wodurch die Energiedichte des Lichts so stark erhöht wird, dass brennbares Material entzündet werden kann.

Wie hoch die aktuelle Waldbrandgefahr ist, kann man im Internet nachlesen. Auf der offiziellen Homepage des Landes Brandenburg sind die Waldbrandgefahrenstufen sowohl als Liste, als auch in einer Kartenansicht dargestellt.

 

 

 

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ruhestand für Martin Haupt

Martin Haupt war 22 Jahre lang Pfarrer im Fürstenwalder Dom. Jetzt geht er in den Ruhestand. Am Sonntag... [zum Beitrag]

24. Flößerfest in Finowfurt

Bereits zum 24. Mal wurde vergangenes Wochenende das traditionelle Flößerfest in Finowfurt gefeiert.... [zum Beitrag]

Popcornduft beim Sommerfest

Kurz vor dem Start der Sommerferien erwartete die Schülerinnen und Schüler der Bruno H. Bürgel-Schule... [zum Beitrag]

Gebrauchte Brillen für arme Menschen...

In Bernau ist gestern eine großangelegte Brillen - Sammelaktion der Firma Lux Augenoptik zu Ende... [zum Beitrag]

Möbelscheune Strausberg

Es ist schon erstaunlich was Küchen heute alles können. Moderne Hightech-Geräte nehmen uns viel Arbeit... [zum Beitrag]

Bienenstöcke ziehen um

Die Gemeinde Panketal hat sich voll dem Bienenschutz verschrieben. Neben zahlreichen Bienenfreunden... [zum Beitrag]

Die „alten Eisen“

Bernau (fw). Eines ihrer drei Enkelkinder nennt Gertraud und Klaus Wahl die „alten... [zum Beitrag]

Popcornduft im Zoo

Alle Mieter der WHG Eberswalde waren am vergangenen Samstag eingeladen zusammen mit der... [zum Beitrag]

110 Jahre freiwilliges Engagement

Bei allerschönstem Sommerwetter hat die Freiwillige Feuerwehr Liepe am vergangenen Samstag gleich zwei... [zum Beitrag]