Nachrichten - Sport

Achtspänner in Schönfeld unterwegs

Acht mal vier Hufe

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Acht mal vier Hufe

Datum: 03.07.2019
Rubrik: Sport

Hufgetrappel und Gewieher sind die Bürger im Ortsteil Schönfeld gewohnt. Seit ein paar Wochen traben hier bis zu 8 Pferde gleichzeitig durch die Straßen. Sie kommen von der Fahr- und Reitschule Schönfeld. Bis vor kurzem haben die Fahrer auf dem Hof nur auf Kutschen mit zwei bis sechs Pferden gesessen. Für das große Turnier „Titanen der Rennbahn“ in Brück, das am letzten Wochenende stattfand, haben sie vor einigen Wochen begonnen, einen Achtspänner zu fahren. Nicht nur für die Tiere eine Herausforderung, auch für das Team sind Vorbereitung und Training alles.

Wenn sie auf ihrem eigenen Hof trainieren und sich um die Pferde kümmern, ist mehr Zeit und die Pflege kann auch von einem kleineren Team übernommen werden. Bevor es aber ans Gespann geht, sind erst die Routinen fällig. Dazu zählt neben dem Versorgen und Putzen der Pferde auch das Regelmäßige Beschlagen der Hufe. Auf vielen Höfen muss der Hufschmied erst anreisen, hier übernimmt das der Vorstandsvorsitzende Andreas Ott auch selbst. Dann geht es für die acht Tiere ans Gespann. Eines nach dem anderen wird an seinen Platz gebracht, das kann schon mal bis zu einer Stunde dauern. Zeit, die man bei Turnieren nicht immer hat. Deshalb besteht das Team dort aus bis zu 25 Leuten.

Sobald alle Pferde vor der Kutsche stehen, kann es losgehen. Die Felder und Koppeln um ihren Hof und die Straßen von Schönfeld sind den Pferden bestens bekannt, denn hier wird fast täglich mit zwei bis acht der Tiere trainiert. Auch für die Anwohner ist das große Gespann mittlerweile kein seltener Anblick mehr. Auf dem Hof können aber auch andere Interessierte das Reiten und Fahren lernen, und das sogar schon ab einem Alter von 6 Jahren.  

Auf dem Siegerpodest konnte man das Team um René Dahme bei den Titanen der Rennbahn“ zwar nicht wiederfinden, mit ihrem Motto „Dabeisein ist alles“ ist aber auch das gar nicht so schlimm.

Bericht/Schnitt: Wilhelm Zimmermann Kamera: Andreas Klug

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Trainieren für den Sieg

Drachenbootrennen in Strausberg. Ein Ereignis das an diesem Wochenende wieder viele Besucher an den... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 618

Guten-Morgen-Eberswalde ging für seine 618. Ausgabe wieder einmal auf Reisen. Diesmal führte der Weg... [zum Beitrag]

Roadrunner's Paradise RACE 61

Auf dem Gelände des Luftfahrtmuseums Finowfurt wurde es wieder laut. Denn dort fand das Roadrunner´s... [zum Beitrag]

Tanzturnier zum Jubiläums-Wochenende

 

Für die Tanzschule Step & Dance aus Altlandsberg und Strausberg gab es am Wochenende... [zum Beitrag]

10.000 Euro für Vereinsfest

Union Fürstenwalde hat den Klassenerhalt in der Regionalliga Nordost sicher in der Tasche. Mit einem... [zum Beitrag]

Eine der schärfsten Teamsportarten

Der Wukensee gilt als einer der schönsten Badeseen nördlich von Berlin. Er ist ein beliebtes Ziel zum... [zum Beitrag]

Nah an der Wirklichkeit

Vorbereitet sein ist alles, besonders, wenn man sich auf der Straße verteidigen muss. Im Ju-Jutsu legt... [zum Beitrag]

Gold, Silber funkeln auch am Straussee

Strausberg (sd). Im Nationalteam Deutschlands bei der ECA Drachenboot Nationen- und... [zum Beitrag]

Radeln für den Zoo

Vor dem Eberswalder Zoo herrschte am Samstagmorgen schon vor Öffnung der Tore großer Andrang. Gut 200... [zum Beitrag]