Nachrichten - Gesellschaft

24. Auflage des Strausberger Ausbildungstages wieder gut besucht

Wichtige Adresse der Region

Datum: 30.09.2019
Rubrik: Gesellschaft

Strausberg (sd). Egal ob Einstieg ins Berufsleben, Studium, Weiterbildung oder einfach nur einen Überblick über die regionalen Angebote verschaffen - der Strausberger Ausbildungstag ist eine feste Größe. Aus einer Initiative der Strausberger Stadtverwaltung und des Oberstufenzentrums Märkisch-Oderland, die recht bescheiden in der Turnhalle startete, hat sich eine der größten Ausbildungs- und Studienmessen der Region entwickelt. Während der Career Compass in der Petershagener Giebelseehalle im Frühjahr stattfindet zieht der Strausberger Ausbildungstag im Herbst mit zahlreichen Anbietern regelmäßig zahlreiche Besucher an. Zum zweiten Mal in der Schulsportmehrzweckhalle, die als optimierter Standort gesehen wird, ist auch Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach wieder zu Gast. Nachwuchssicherung obliege vor allem den Unternehmen, was hier deutlich werde, so Steinbach. Dennoch sei es Aufgabe der Landesregierung mit verschiedenen Werkzeugen und Maßnahmen, wie dem kürzlich eingeführten Azubi-Ticket, Anreize zu schaffen und zu unterstützen. Vom Format des Ausbildungstages ist der Landespolitiker vollends überzeugt. uch die Besucher zeigten sich vielfach begeistert von der breiten Angebotspalette. Manch einer wusste gar nicht, dass es so viele Mögliehkeiten gibt, Anderen gefielen die praktischen Vorführungen, bei denen schnell erste Gespräche entstanden. Ob noch völlig unentschlosssen oder schon mit Vorstellungen, wohin es beruflich gehen soll - am Samstagvormittag fanden sicherlich viele Besucher Einblicke und Anregungen. Dabei sind es kaum überschaubare Aspekte, die bei der Wahl der Ausbildung berücksichtigt werden wollen. Interessen und Fertigkeiten sollten zu beruflichen Anforderungen passen, schließlich soll die Arbeit möglichst über viele Jahre ausgeführt werden. Doch es stellt sich schnell die Frage, ob duale Ausbildung oder duales Studium. Weiterbildungen sind ebenso Optionen der Weiterqualifikation. Im Bericht des ODF Lokalfernsehens schildern sowohl Aussteller und Auszubildende als auch Besucher ihre Eindrücke. Einfach den QR-Code per Smartphone oder Tablet einscannen und direkt den Beitrag ansehen. Aufgrund der Vielfalt sogar in zwei Teilen.

Vor allem die persönlichen Gespräche in lockerer Atmosphäre machen vielfach den Reiz der Ausbildungsmesse aus. Foto: BAB/sd

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Bruchtest der anderen Art

Lichtenow (sd). Meister im Judo, Karate, Jiu Jitsu oder Aikido zu sein, ist eine... [zum Beitrag]

„Frei leben – ohne Gewalt“

Zum internationalen Aktionstag gegen Gewalt an Frauen wurde am Anfang der Woche überall im Land die... [zum Beitrag]

Basteln was das Zeug hält

Weihnachtlich geht es zu auf dem Gelände der Hoffnungstaler Werkstätten. Genauer gesagt in den... [zum Beitrag]

Ein musikalisches Fontane-Bild

Neuenhagen (sd). Wohl jeder berühmte Dichter wurde bereits in irgendeiner Form... [zum Beitrag]

Kreative Selbsthilfe

In der Kreativwerkstatt der Krebshilfe Barnim in Wandlitz geht es sehr bunt zu. Schon die... [zum Beitrag]

Mit einmal Umsteigen in die Hauptstadt

Ab Dezember dieses Jahres wird in Brandenburg eine weitere PlusBus-Linie verkehren. Dabei handelt es... [zum Beitrag]

Stollen und Regionales

Am 03.12. fand im Sparkassenforum in Eberswalde der regionale Weihnachtsmarkt statt. Dafür wurden in... [zum Beitrag]

Sportliches Vergnügen auf dem Eis

Auf der Eisbahn der Stadtwerke Bernau kann man nicht nur Schlittschuh fahren. Einmal im Jahr, immer am... [zum Beitrag]

Stadtwerke on Ice

Die Eisbahn der Stadtwerke Bernau hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe im... [zum Beitrag]