Nachrichten - Kunst & Kultur

Waggonkomödianten feiern die 80er

Vom Kommissar und 99 Luftballons

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Vom Kommissar und 99 Luftballons

Datum: 23.10.2019
Rubrik: Kunst & Kultur

Bei den Waggonkomödianten in Finow wurde am vergangenen Wochenende wieder gefeiert. Unter dem Motto „I love 80s“ nahmen die Schauspieler ihre Gäste dieses Mal mit in die Zeit von Queen und der Neuen Deutschen Welle. Und wie es bei Veranstaltungen des Theaters üblich ist, war der Abend auch mit der einen oder anderen Überraschung gespickt. Dafür haben sich die Mitglieder des Kinder- und Jugendtheaters etwas zeit zwischen den Proben für ihr diesjähriges Weihnachtsmärchen freigehalten. Denn nicht nur die Musik der 80er sollte den Saal einen Abend lang füllen, auch einige der bekannten Künstler dieser Zeit haben sie zurück in die Gegenwart und auf die Bühne geholt. Der Fokus des Amateurtheaters liegt eigentlich auf Märchen und Sketchen, mit dem Darstellen echter Musiker sind sie ebenfalls schon vertraut. Programme wie das für die 80er-Party haben sie mittlerweile schon häufiger einstudiert. Eine der größten Herausforderung ist dabei, sich in eine längst vergangene Musikdekade hineinzuversetzen.  

Um den Spaß bei alldem nicht zu kurz kommen zu lassen, ist Übertreibung wichtig. Das zeigt sich vor allem in der Gestik und Mimik der Schauspieler, aber auch in Kostümen und Requisiten. Dabei lässt die Theaterleiterin Simone Blum den Spielern genug Freiraum, um sich zuerst selbst mit ihrer Rolle auseinanderzusetzen.

Bei den Gästen kam das Programm gut an und sorgte nach kurzer zeit für eine ausgelassene Stimmung. Wenn auf der Bühne nicht gesungen wurde, wurde vor der Bühne die Tanzfläche genutzt, für günstige Verpflegung wurde im hinteren Teil des Saales gesorgt. Mit Feiern dieser Art hat die Theatergruppe im letzten Jahr bereits einiges an Erfahrung gesammelt, beispielsweise bei ihrem Oktoberfest oder dem etwas anderen Musikantenstadel zu ihrem 70. Jubiläum. Der Ausflug in die 80er war für die Gruppe ein mindestens genau so großer Erfolg.

Eine Verschnaufpause gibt es für die Waggonkomödianten erstmal noch nicht. Gleich am Tag nach der Feier standen alle Mitglieder wieder auf der Bühne. Denn bis sie im Dezember ihr Weihnachtsmärchen aufführen, ist nicht mehr viel Zeit.

Jeden Dienstag proben die Waggonkomödianten von 18 bis 20 Uhr, am Freitag von 16:30 Uhr bis 21 Uhr. In dieser Zeit kann man im Kulturbahnhof in Finow vorbeischauen und sich Karten für eine der Veranstaltungen im Dezember sichern.

Kamera/Bericht/Schnitt: Wilhelm Zimmermann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kunst am Stellwerk

In Berlin und Brandenburg werden viele Stellwerke für den Zugverkehr nicht mehr gebraucht. Was tun mit... [zum Beitrag]

Baustelle Schlossgut

In mehreren Etappen wird das Schlossgut in Altlandsberg seit einigen Jahren saniert. Nach und nach... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde 643

Der Schriftsteller Paul Bokowski laß zur 643. Ausgabe von Guten Morgen Eberwalde aus seinen Büchern... [zum Beitrag]

40 x 40

40 Künstler, 40 Werke in einem Format von 40 mal 40 cm im Museum Eberswalde. Die Kleine Galerie feiert... [zum Beitrag]

Kräuter und Keramik

Im Kloster Chorin waren letztes Wochenende die Kräuter und Keramiktage. Viele Händler verkauften hier... [zum Beitrag]

Kunst aus Märkisch-Oderland

Die Sparkasse Märkisch-Oderland bringt auch in diesem Jahr wieder einen ganz speziellen Kalender... [zum Beitrag]

Ehrung für Glanzleistung

Im Paul Wunderlich Haus wurde gestern, unter dem Motto: Einfach Leben, der Barnimer Literatur Preis... [zum Beitrag]

Massiver Mitbewohner

Für Ute Donner beginnen die meisten Tage mit einer Tasse Kaffee. Die langjährige Künstlerin aus Berlin... [zum Beitrag]

Neu gestaltete Anlage

Im Club am Wald im Brandenburgischen Viertel wurde am vergangenen Wochenende eine eher ungewöhnliche... [zum Beitrag]