Nachrichten - Gesellschaft

Der Rohbau für das Waldquartier steht

Richtfest in Bernau

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Richtfest in Bernau

Datum: 06.11.2019
Rubrik: Gesellschaft

Das neue Waldquartier in Bernau-Friedenstal nimmt Formen an. Nachdem erst im Mai der Grundstein gelegt wurde, konnte vergangenen Mittwoch bereits Richtfest gefeiert werden. Zu den geladenen Gästen gehörten Vertreter der Stadt und des Landkreises, beteiligte Baufirmen, Planer und natürlich die Handwerker.

Bernaus stellvertretende Bürgermeisterin Michaela Waigand eröffnete gemeinsam mit Stefan Klein, dem Geschäftsführenden Gesellschafter von ehret + klein, die Feierlichkeiten.

Der traditionelle Richtspruch wurde seitens des ausführenden Bauunternehmens gehalten. Da die Neubauten mit Flachdächern gebaut werden und somit keinen Dachstuhl haben, entfiel das obligatorische Einschlagen des letzten Nagels.

Auf einer Grundfläche von 25000 Quadratmetern entstehen vier Baukörper mit insgesamt 223 Wohneinheiten, von denen die ersten im dritten Quartal nächsten Jahres, also deutlich früher als geplant, bezugsfertig sein sollen.

Der anstehende Winter wird den Zeitplan aller Voraussicht nach aber nicht gefährden, denn durch den guten Baufortschritt kann mit dem Innausbau teilweise jetzt schon begonnen werden. Über den zu erwartenden Ausstattungsstandart konnte man sich beim Richtfest schon einen Eindruck verschaffen.

Einzig eine Tiefgarage fehlt bei den nicht unterkellerten Gebäuden. Auf Grund des hohen Grundwasserspiegels hat man darauf verzichtet. Doch Parkmöglichkeiten werden natürlich trotzdem auf dem Gelände entstehen.

Mit der Vermietung der sämtlich barrierefreien Wohnungen soll Mitte nächsten Jahres begonnen werden. Die Nachfrage ist aber bereits jetzt schon beachtlich.

Wer Bernaus Wachstumsdrang kennt, ist von dieser Nachricht sicher nicht überrascht. Da ist es beruhigend zu wissen, dass sich das Waldquartier in einem zweiten Bauabschnitt auf dem südlichen Teil des Areals noch weiter ausdehnen wird.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Knut brennt in Rüdersdorf

Rüdersdorf (cm) Spätestens jetzt ist die Weihnachtszeit endgültig vorbei. In Rüdersdorf wurde am... [zum Beitrag]

Neujahrswanderung mit Esel

Am Samstag fand bei recht ungemütlichen Wetter in Eberswalde die Neujahrs-Eselwanderung statt.... [zum Beitrag]

Die Verbindung zwischen China und...

Eberswalde. Es ist ein wichtiges Ereignis für die Stadt Eberswalde und auch für die Bürger. Der... [zum Beitrag]

Neue Räume für Beratung und Hilfe

Die Diakoniestation der Hoffnungstaler Anstalten Lobetal in Bernau ist umgezogen.  Vergangene... [zum Beitrag]

Menü für Bedürftige

Fürstenwalde (cm) Zurzeit finden überall im Land die Neujahrsempfänge statt. Hier trifft sich Politik,... [zum Beitrag]

Aufstehzeit für Werneuchen

In Werneuchen ist der Hund begraben. Das historische Stadtzentrum ist verwaist, es fehlen Treffpunkte... [zum Beitrag]

Tosender Applaus zum Abschied

Dass die Hans-Wendt-Halle in Finowfurt eigentlich für Sport genutzt wird, war am Samstag nicht zu... [zum Beitrag]

In Schönow kann Verkehr wieder rollen

Bernau (eb). Was lange währt, wird gut, heißt es in einem Sprichwort. Der Bau Ihrer Ortsdurchfahrt... [zum Beitrag]

Sagenhafter Werbellinsee

Eberswalde. Der Werbellinsee ist, besonders im Sommer, ein beliebtes Ausflugsziel im Barnim. Doch auch... [zum Beitrag]