Nachrichten - Kunst & Kultur

Die Künstlerin Andrea Milde stellt ihre Vision eines mobilen Webstuhls vor

Mit dem KUKUmobil durch Europa

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Mit dem KUKUmobil durch Europa

Datum: 20.11.2019
Rubrik: Kunst & Kultur

Bernau (ODF) In Bernau hat in der Bürgermeisterstraße eine mobile Webwerkstatt Halt gemacht. Bis kommenden Freitag noch wird sie jeden Tag geöffnet und lädt alle Bernauerinnen und Bernauer dazu ein, mitzumachen, sich von den bunten Fäden inspirieren zu lassen und selbst eine kleine Arbeit auf dem Webrahmen anzufertigen.

Initiiert wird die Aktion von der Künstlerin Andrea Milde, die selbst täglich vor Ort ist und allen interessierten mit Rat und Tat zur Seite steht.

Dass das Kunst- und Kulturmobil, kurz Kukumobil, ausgerechnet vor der Galerie Bernau steht, hat einen einfachen Grund. Hier wird seit September die Ausstellung „Die Fäden der Verwandtschaft“ mit Bildwirkereien der Künstlerin gezeigt.

Bei dem Kukumobil handelt es sich bislang noch um einen Prototypen. Es ist eine Leihgabe der Kulturmarkthalle in Berlin.

Der Traum von Andrea Milde ist, einmal ein eigenes Kukumobil zu besitzen und mit dieser wandernden Webwerkstatt durch Europa zu reisen.

In das richtige Kukumobil soll dann einmal auch ein großer Webstuhl passen, an dem die Künstlerin so komplexe Bildwirkereien herstellen kann, wie sie etwa in der Ausstellung zu sehen sind.

Auch für ihre Europareise im eigenen Kukumobil hat die Künstlerin schon ein konkretes Werk vor Augen, welches in der mobilen Webwerkstatt entstehen soll.

Bis zum Ende der Ausstellung am Freitag ist das Kukumobil noch in Bernau und für jedermann offen. Solange ist auch Andrea Milde dort anzutreffen, die übrigens noch auf der Suche nach Unterstützern und Mitstreitern ist, für ihre große Reise durch Europa.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Heimatgeschichte im Kleinformat

Am Montag hat der Heimatkundeverein zu Eberswalde e.V. das Jahrbuch der Kreisstadt für 2019... [zum Beitrag]

Auftakt der Jugend

In der Märchenvilla in Eberswalde wurde am vergangenen Freitag Tradition weitergeführt. Bevor es im... [zum Beitrag]

Lieder von Eis und Feuer

Am 3. Adventwochenende fand im Forstbotanischen Garten in Eberswalde die Waldweihnacht statt. Seit... [zum Beitrag]

Bühne auf 5 Meter geschrumpft

Die Adventswochenenden sind für das Kinder- und Jugendtheater Waggonkomödianten seit jeher die Zeit... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde 648

Zur 648. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde tritt das Duo Botschanot auf. Anti von Kelwitz an der... [zum Beitrag]

Buntfinger : Schwarzfinger

„Buntfinger : Schwarzfinger“ - das ist der Titel der Ausstellung, die gestern im Rathaus Panketal von... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 645

Bei der 645. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde hieß es wieder „Regionale Kulturakteure stellen sich... [zum Beitrag]

Massiver Mitbewohner

Für Ute Donner beginnen die meisten Tage mit einer Tasse Kaffee. Die langjährige Künstlerin aus Berlin... [zum Beitrag]

Eine schöne Bescherung

Noch vor wenigen Wochen haben die Waggonkomödianten mit ihrem Weihnachtsmärchen „Die roten... [zum Beitrag]