Nachrichten - Kunst & Kultur

Die Künstlerin Andrea Milde stellt ihre Vision eines mobilen Webstuhls vor

Mit dem KUKUmobil durch Europa

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Mit dem KUKUmobil durch Europa

Datum: 20.11.2019
Rubrik: Kunst & Kultur

Bernau (ODF) In Bernau hat in der Bürgermeisterstraße eine mobile Webwerkstatt Halt gemacht. Bis kommenden Freitag noch wird sie jeden Tag geöffnet und lädt alle Bernauerinnen und Bernauer dazu ein, mitzumachen, sich von den bunten Fäden inspirieren zu lassen und selbst eine kleine Arbeit auf dem Webrahmen anzufertigen.

Initiiert wird die Aktion von der Künstlerin Andrea Milde, die selbst täglich vor Ort ist und allen interessierten mit Rat und Tat zur Seite steht.

Dass das Kunst- und Kulturmobil, kurz Kukumobil, ausgerechnet vor der Galerie Bernau steht, hat einen einfachen Grund. Hier wird seit September die Ausstellung „Die Fäden der Verwandtschaft“ mit Bildwirkereien der Künstlerin gezeigt.

Bei dem Kukumobil handelt es sich bislang noch um einen Prototypen. Es ist eine Leihgabe der Kulturmarkthalle in Berlin.

Der Traum von Andrea Milde ist, einmal ein eigenes Kukumobil zu besitzen und mit dieser wandernden Webwerkstatt durch Europa zu reisen.

In das richtige Kukumobil soll dann einmal auch ein großer Webstuhl passen, an dem die Künstlerin so komplexe Bildwirkereien herstellen kann, wie sie etwa in der Ausstellung zu sehen sind.

Auch für ihre Europareise im eigenen Kukumobil hat die Künstlerin schon ein konkretes Werk vor Augen, welches in der mobilen Webwerkstatt entstehen soll.

Bis zum Ende der Ausstellung am Freitag ist das Kukumobil noch in Bernau und für jedermann offen. Solange ist auch Andrea Milde dort anzutreffen, die übrigens noch auf der Suche nach Unterstützern und Mitstreitern ist, für ihre große Reise durch Europa.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Massiver Mitbewohner

Für Ute Donner beginnen die meisten Tage mit einer Tasse Kaffee. Die langjährige Künstlerin aus Berlin... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde 643

Der Schriftsteller Paul Bokowski laß zur 643. Ausgabe von Guten Morgen Eberwalde aus seinen Büchern... [zum Beitrag]

Streetart für den Skaterpark

Der neue Skaterpark in Bernau hat sich zu einem beliebten Treffpunkt für Jugendliche entwickelt. Doch... [zum Beitrag]

Kunstpreisträgerin aus Kagel

Zum 17. Mal hat der Verein Kunstfreunde Erkner den Jugendkunstpreis vergeben. Dabei kann hier jeder... [zum Beitrag]

Heimatgeschichte im Kleinformat

Am Montag hat der Heimatkundeverein zu Eberswalde e.V. das Jahrbuch der Kreisstadt für 2019... [zum Beitrag]

Narren erobern Rathaus

Heute um 11.11 Uhr  wurden überall im Land die Rathäuser erobert. Der 11.11. bringt in jedem Jahr... [zum Beitrag]

Kunst aus Märkisch-Oderland

Die Sparkasse Märkisch-Oderland bringt auch in diesem Jahr wieder einen ganz speziellen Kalender... [zum Beitrag]

Alles Gute zum 60.!

Er hatte den größten Fuhrpark der DDR, hat heimlich im Weltall geheiratet und hat nach der Wende seinen... [zum Beitrag]

100 Tänzerinnen auf der Bühne

Strausberg (cm) „Theater, Theater“, so hieß die Show, die das Tanztheater Strausberg in diesem Jahr auf... [zum Beitrag]