Nachrichten - Gesellschaft

Bauhofmitarbeiter befreien schon am Neujahrstag die Innenstadt von Silvestermüll

Aufräumen während die anderen noch schlafen

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Aufräumen während die anderen noch schlafen

Datum: 06.01.2020
Rubrik: Gesellschaft

Am Neujahrsmorgen in aller Frühe die Stadt säubern, das sucht sich keiner freiwillig aus. So auch nicht die Mitarbeiter des Bauhofes Bernau, doch sie werden nicht gefragt. Jedes Jahr aufs Neue, wenn der Rest der Republik noch in den Betten liegt und sich von der rauschenden Silvesterparty erholt, ziehen sie am 1. Januar aus und beräumen die Bernauer Innenstadt von den Resten der Silvesterknallerei.

Die undankbare Schicht wird im Wechsel vergeben, so dass es zumindest immer nur ein Team trifft.

Außerdem möchte man die Innenstadt für Besucher und Gäste möglichst schnell wieder in einen präsentablen Zustand versetzen und da es sich hier um öffentlichen Raum handelt, wird der Müll hier eher selten von den Verursachern wieder weggeräumt.

Weniger anonym ist es in den Randbezirken mit Einzelhausbebauung. Dort gibt man den Bewohnern noch einen Tag Zeit, ihren Müll selbst zu entsorgen.

Den allgemeinen Trend aus Umweltschutzgründen auf Feuerwerk zu verzichten können die Mitarbeiter des Bauhofes dieses Jahr noch nicht bestätigen.  

Außerdem erleichtert ein anderer Trend den Bauhofmitarbeitern die Aufräumarbeiten.

Seit Donnerstag sind alle Teams des Bauhofes im Einsatz, um den Silvestermüll von den Straßen zu sammeln. Oft in mühseliger Handarbeit, da viele Teile für die Kehrmaschinen zu groß sind. Leider begegnet man ihnen immer wieder mit Unverständnis für ihren Einsatz für das Gemeinwohl.

Die Aufräumarbeiten werden noch bis in die nächste Woche andauern. Dann ist Bernau wieder sauber und die Allermeisten wissen den Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauhofes sehr wohl zu schätzen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Lucia die Erste

Während die meisten Menschen das neue Jahr mit ausgelassener Party, Sekt und Feuerwerk begrüßten,... [zum Beitrag]

In Schönow kann Verkehr wieder rollen

Bernau (eb). Was lange währt, wird gut, heißt es in einem Sprichwort. Der Bau Ihrer Ortsdurchfahrt... [zum Beitrag]

Jahrespressekonferenz der Agentur...

Eberswalde. Das vergangene Jahr war für die Agentur für Arbeit Eberswalde ein erfolgreiches. Im Großen... [zum Beitrag]

Flaschengärten

Jetzt in der dunklen Jahreszeit sehnt man sich zunehmend nach frischem Grün und fiebert dem Frühling... [zum Beitrag]

Was ist neu 2020?

Eberswalde. Anfang 2020 treten in Deutschland einige neue Gesetze in Kraft. Wir haben uns dazu... [zum Beitrag]

Knut brennt in Rüdersdorf

Rüdersdorf (cm) Spätestens jetzt ist die Weihnachtszeit endgültig vorbei. In Rüdersdorf wurde am... [zum Beitrag]

Tourist-Info macht digital

Am Mittwochabend stellte die Stadt Eberswalde ihr neues Projekt zur Förderung des Tourismus in der... [zum Beitrag]

Gedrucktes war – Bewegtes wird sein

Strausberg. Es waren turbulente Zeiten, so inmitten der „Wende“. Vieles war im... [zum Beitrag]

Menü für Bedürftige

Fürstenwalde (cm) Zurzeit finden überall im Land die Neujahrsempfänge statt. Hier trifft sich Politik,... [zum Beitrag]