Nachrichten - Politik & Wirtschaft

Bernauer Linke erklärt ihre Ziele für 2020 auf alternativen Neujahrsempfang

Wohnungsbau und soziale Gerechtigkeit

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Wohnungsbau und soziale Gerechtigkeit

Datum: 23.01.2020

Bernau (jm). Zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang hatte Die Linke gestern Abend in ihr Bürgerbüro in Bernau geladen. Zahlreiche Freunde und Unterstützer, sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft folgten der Einladung, und brachten die Räumlichkeiten der Partei an ihre Kapazitätsgrenzen. Entgegen den klassischen Neujahrsempfängen, wie sie bei den Parteien allgemein üblich sind, heißt dieser bei der Linken „Alternativer Neujahrsempfang“. Hier geht es in erster Linie um das Sammeln von Spenden für die Bernauer Tafel.

Der Vorsitzende der Bernauer Tafel Norbert Weich bedankte sich für die Spendenbereitschaft der Bernauer und bedauerte zugleich, dass es mehr denn je nötig sei, bedürftige Menschen durch die Tafel unterstützen zu müssen. Es sei sogar geplant, eine weitere Außenstelle zu eröffnen, um vor allem älteren Menschen lange Wege zu ersparen.

Der Fraktionsvorsitzenden der Linken in der Bernauer Stadtverordnetenversammlung Dominik Rabe hat auf dem Neujahrsempfang natürlich auch das vergangene Jahr Revue passieren lassen. 2019 sei für die Bernauer Linke fraglos kein erfolgreiches Jahr gewesen. Von vormals 11 Stadtverordneten auf 7 zu fallen sei ein Debakel. Darüber müsse ehrlich gesprochen werden.

Bürgermeister André Stahl betonte auch im Hinblick auf das Wohnungsbauprojekt an der Schwanebecker Chaussee die Notwendig, gegen Wohnungsnot auch Wohnungen zu bauen.

Er zeigte sich zuversichtlich, dass Bernau die damit zusammenhängenden Herausforderungen in den Griff bekommen werde, und die vorübergehend Desorientierten letztendlich auch helfen werden, die Stadt weiter voranzubringen.

Nicht nur das besagte Wohnungsbauprojekt war auf dem Neujahrsempfang ein Thema, das viele Gäste bewegte. Auch den Umgang der Parteien untereinander sahen viele als verbesserungswürdig an.

Und so gab es vieles, was die Gäste diesen Abend bewegt hat. Reichlich Gesprächsstoff für angeregte Unterhaltungen bis weit in den Abend hinein.

 

 

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Millionen für Versorgungssicherheit

Rüdersdorf (cm) Versorgungssicherheit leisten und gleichzeitig immer mehr erneuerbare Energien nutzen,... [zum Beitrag]

Richtfest auf dem Schlossgut

Altlandsberg (cm) Auf dem Altlandsberger Schlossgut wird weiter gebaut. Schon viel ist hier in den... [zum Beitrag]

Baumesse in Erkner

Immer vor dem Start der Bausaison findet in Erkner die Messe OderSpreeBAu statt. In der Stadthalle... [zum Beitrag]

Urlaubsregion Schorfheide baut...

Schorfheide (eb). Die Urlaubsregion Schorfheide ist ab sofort auch offiziell auf der... [zum Beitrag]

Erweiterte Straßenunterhaltung 2020

Bernau (eb). Auch in diesem Jahr geht es in Bernau weiter mit der sogenannten „erweiterten... [zum Beitrag]

Eine Woche Filialeiter

Seelow (cm). Schon die Azubis der Sparkasse Märkisch-Oderland übernehmen viel Verantwortung und führen... [zum Beitrag]

Demokratie einmal anders ausprobieren

[zum Beitrag]

Den Blick nach vorn gerichtet

Mit ihrem traditionellen Neujahrsempfang ist die CDU in Bernau gestern ins neue Jahr gestartet.... [zum Beitrag]

EGV vergrößert sich

Eberswalde. Richtfest bei der EGV AG in Eberswalde. Hier werden für 6 Millionen Euro die gekühlten... [zum Beitrag]