Nachrichten - Gesellschaft

Gastschüler aus Spanien zu Besuch am Paulus-Praetorius-Gymnasium

Schüleraustausch in Bernau

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Schüleraustausch in Bernau

Datum: 12.02.2020
Rubrik: Gesellschaft

Das Paulus-Praetorius-Gymnasium hat diese Woche Besuch aus Spanien. 19 Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen eines Schüleraustausches zu Gast in der Stadt sind, wurden morgens von Schulleiter Ingolf Hansch begrüßt.

Die deutschen Schüler waren bereits vergangenen Oktober bei den Spaniern zu besuch. Nun empfangen sie ihre damaligen Gastgeber in ihrer Heimatstadt.

Die Austauschschüler aus Spanien erwartet bei ihrem Besuch in Deutschland ein buntes Programm.

Ein wichtiger Bestandteil des Schüleraustausches ist der Besuch des Schulunterrichtes. Die Gäste sollen so einen Eindruck vom deutschen Schulalltag bekommen. Und so haben sie direkt nach der Begrüßung am normalen Unterricht teilnehmen können. Einen einfachen Einstieg bot hier der Spanischunterricht, in dem es für die Gäste keine Sprachbarrieren gab.

Hinter der Idee des Schüleraustausches liegt natürlich der Wunsch,

den Schülern nicht nur eine zweite Fremdsprache beizubringen, sondern ihnen auch den Kontakt zu Muttersprachlern zu ermöglichen.

Aber nicht nur das Erlernen und Vertiefen der Fremdsprache ist Sinn des Schüleraustausches. Es geht auch darum, Gemeinsamkeiten zu erkennen und Mauern im Kopf abzubauen.

Nach dem Unterricht wurden die Gäste aus Spanien von Bernaus Bürgermeister André Stahl im Rathaus begrüßt. Er wünschte ihnen einen erlebnisreichen Aufenthalt in Bernau und versorgte sie mit einigen Informationen zu der Stadt.

Bernau hat eine ähnliche Größe wie Ribeira, der Heimatstadt der spanischen Gäste. Und doch sind die Städte grundverschieden.

Nach dem Empfang folgte noch ein Gruppenfoto mit Bürgermeister auf der Treppe des Rathauses bevor es dann zur Stadtführung ging. Am ersten Tag ihres Besuches sollten die spanischen Schüler zunächst einen Eindruck von Bernau und seiner Geschichte vermittelt bekommen. Da durfte natürlich auch ein Besuch des Henkerhauses nicht fehlen. Dicht gedrängt im Keller des Hauses lauschten die Schüler interessiert den Ausführungen von dem Museumsleiter der Stadt Bernd Eccarius.

Anschließend zog der Tross die Stadtmauer entlang. Das Ziel war das Wahrzeichen der Stadt – das Steintor. Das Museum im Steintor befindet sich noch in seiner Winterpause und ist noch bis zur neuen Saison geschlossen, aber für die Gäste aus Spanien gab es eine Sonderführung.

Unter Anleitung von Bernd Eccarius konnten sich die Schüler hier im Armbrustschießen probieren, was vielen von ihnen erstaunlich gut gelang.

Und natürlich durfte auch eine Besteigung des Hungerturms nicht fehlen. Trotz des für spanische Verhältnisse eisigen Windes genossen die Gäste die herrliche Aussicht. Und auch für das eine oder andere Erinnerungsfoto bot sich hier eine einmalige Kulisse.

 

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Tag der offenen Tür im Diakonischen...

Lobetal. (sg) Am kommenden Samstag lädt das Diakonische Bildungszentrum Lobetal wieder zum Tag der... [zum Beitrag]

Das Corona-Virus

Strausberg. Das Corona – Virus ist zurzeit nicht mehr wegzudenken. Weltweit ist es das Thema in den... [zum Beitrag]

Eberswalder Berufsfeuerwehr...

Eberswalde. (sg) Erste Frau macht Ausbildung bei der Eberswalder Berufsfeuerwehr. Am Freitag trafen... [zum Beitrag]

Die Zukunft des alten Wasserturms

Biesenthal (jm) Im Kulturbahnhof Biesenthal dreht sich zur Zeit alles um das Thema Wasser.

14... [zum Beitrag]

Sommerferienlager für Kinder und...

Eberswalde (eb). Der Bund zum Schutz der Interessen der Jugend (BSIJ) e.V. hat in den Sommerferien 2020... [zum Beitrag]

Fahrplananpassung

Strausberg. Die Strausberger Tram 89 befördert täglich 4 Tausend Fahrgäste. Auf Ihrer Strecke von 6... [zum Beitrag]

Trainieren für die großen Roboterkämpfe

Mit Legobausätzen spielen und Roboterkämpfe ausfighten, das klingt nach einem herrlichen Spaß für... [zum Beitrag]

Richtfest in Werneuchen

"Großer Bahnhof" am Sportplatz in Werneuchen. Der Sportverein Rot-Weiß Werneuchen und die... [zum Beitrag]

Kühlfahrzeug kaputt

Erkner (cm). Es ist absurd, wie viele Lebensmittel täglich auf den Müll wandern und andererseits viele... [zum Beitrag]