Nachrichten - Politik & Wirtschaft

Auch Pflegekräfte sind gefragt – besonders in der Intensivmedizin und Neurologie

GLG-Stipendien fördern ärztlichen Nachwuchs

Datum: 13.02.2020

Eberswalde (eb). Die GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit hat zwei weitere Stipendien für ärztlichen Nachwuchs vergeben und den Empfängerinnen dazu am Mittwoch in der Konzernzentrale in Eberswalde gratuliert. Émilie Lindt (22) und Sabrina Hartmann (20) studieren im dritten Semester Medizin. Ab sofort werden sie dabei durch das GLG-Stipendium unterstützt. Sie erhalten monatlich 500 Euro und bleiben während des Studiums mit der GLG in enger Verbindung. „Ich habe im GLG Werner Forßmann Klinikum schon Praktika absolviert und sehr gute Erfahrungen dabei gemacht“, sagt Sabrina Hartmann. „Sehr gern würde ich nach dem Studium in der Unfallchirurgie arbeiten. Das Team gefällt mir gut.“ Die Eberswalderin, die aus einer Arztfamilie kommt, studiert in Rostock. Émilie Lindt hat vor dem Medizinstudium bereits die Pflegeausbildung im GLG Werner Forßmann Klinikum erfolgreich abgeschlossen und ist von daher ebenfalls mit dem Arbeitsumfeld schon bestens vertraut. Sie wuchs in Melchow auf und interessierte sich schon früh für die Arbeit im Krankenhaus, von der ihr die Mutter, von Beruf Hebamme, berichtete. Nach dem Studium in Greifswald möchte sie gern zurückkehren. Sie sagt: „Ich habe mich im Eberswalder Klinikum sehr wohl gefühlt und freue mich schon auf die Famulatur.“ Die Famulatur hat das Ziel, Medizinstudenten mit der ambulanten und stationären ärztlichen Patientenversorgung vertraut zu machen. Der GLG-Verbund als größter Anbieter von Gesundheitsleistungen im Nordosten Brandenburgs mit fünf Krankenhäusern, einer Fachklinik, vielen Arztpraxen und weiteren Einrichtungen bietet dafür alle Möglichkeiten. „Das GLG-Stipendium, das wir seit 2006 regelmäßig vergeben, hat sich für die ärztliche Nachwuchssicherung sehr bewährt“, sagt GLG-Entwicklerin Katja Kahm, die für die Begleitung der Stipendiaten zuständig ist. „Die Stipendiaten lernen das Unternehmen schon während des Studiums kennen und haben konkrete Erwartungen und Erfahrungen, wenn sie schließlich die Arbeit aufnehmen.“

Voraussetzung für ein Stipendium ist, dass die Bewerber in der Region zu Hause sind und auch später hierbleiben möchten. Denn an das Stipendium knüpft sich die Bedingung, nach dem Studium mindestens drei Jahre lang im GLG-Verbund zu arbeiten. Vergeben wurde das Stipendium insgesamt bereits 63mal. Zwölf Stipendiaten studieren derzeit. 31 ehemalige Stipendiaten arbeiten in GLG-Krankenhäusern, zum Teil schon in leitenden Positionen. „Die Fachgebiete, in denen Ärztinnen und Ärzte derzeit besonders gesucht werden, sind die Innere Medizin, die Psychiatrie und Psychosomatik sowie die Neurologie“, sagt GLG-Personalleiterin Liane Treudler. „Auch in der Pflege haben wir ein umfangreiches Aktionsprogramm zur Nachwuchsgewinnung gestartet und die Zahl der Ausbildungsplätze erweitert. 2019 waren wir damit sehr erfolgreich. Momentan werben wir verstärkt um spezialisierte Pflegefachkräfte in den Bereichen Intensivtherapie und Neurologie.“ Interessenten finden in der GLG-Personalabteilung kompetente Ansprechpartner. Auch Anträge für ein GLG-Stipendium sind jederzeit möglich. Die Auswahl der nächsten Stipendiaten aus den eingereichten Bewerbungen erfolgt Ende des Jahres.

 

Auf dem Foto: Gratulation zum GLG-Stipendium: GLG-Personalleiterin Liane Treudler, die GLG-Stipendiatinnen Sabrina Hartmann und Émilie Lindt und GLG-Personalentwicklerin Katja Kahm (v.l.). Foto: GLG

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Schloss Reichenow hat einen neuen...

Reichnow (eb). Schloss Reichenow im Landkreis Märkisch-Oderland wurde nach einem Bewerberverfahren an... [zum Beitrag]

Hoffnung für Nachsorgeklinik

Strausberg (cm) Die Nachricht vom Aus der Kindernachsorgeklinik in Bernau kam unerwartet und hat viele... [zum Beitrag]

Neueröffnung in Strausberg

Strausberg(cm) Der Brand im Strausberger Handelscentrum im Juni ist vielen Strausbergern noch im... [zum Beitrag]

Tesla und das Wasser

Der Wasserverband Strausberg Erkner WSE hat Mitte Januar mit einer Pressemitteilung für Aufregung und... [zum Beitrag]

WHG Mieterbeirat feiert Jubiläum

Eberswalde (eb). Am 22. Februar 2005 war der Gründungstag des WHG-Mieterbeirates. Dieses Datum jährt... [zum Beitrag]

Neuer Bürgermeister der Schorfheide

Eberswalde. Am 8. Januar trat der neue Bürgermeister der Gemeinde Schorfheide, Wilhelm Westerkamp,... [zum Beitrag]

Den Blick nach vorn gerichtet

Mit ihrem traditionellen Neujahrsempfang ist die CDU in Bernau gestern ins neue Jahr gestartet.... [zum Beitrag]

THW und E.DIS arbeiten enger zusammen

Die E.DIS AG und das THW arbeiten schon jetzt bei Einsätzen eng zusammen. Im Falle von... [zum Beitrag]

EGV vergrößert sich

Eberswalde. Richtfest bei der EGV AG in Eberswalde. Hier werden für 6 Millionen Euro die gekühlten... [zum Beitrag]

Social

Besuchen Sie uns auch gerne hier

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig, teilen Sie diese mit uns !

Nach Region Filtern

Sie sind auf der Suche nach Meldungen aus Ihrer Region? Bitte auf gewünschten Landkreis-Button klicken (Mehrfachauswahl möglich) und filtern!

AKTUELLES

Direktlink

WERBUNG

Meist gesehen