Nachrichten - Gesellschaft

Erste Schul-Kultur-Konferenz am Gymnasium Finow

Schule mit Courage und ohne Rassismus

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Schule mit Courage und ohne Rassismus

Datum: 12.03.2020
Rubrik: Gesellschaft

Mit dem Besuch des Theaterstücks Steffi Biest im Kanaltheater in Eberswalder ist die erste Schul-Kultur-Konferenz des Gymnasiums Finow letzte Woche eingeleitet worden. In Anlehnung an Theodor Fontanes Roman „Effi Briest“ wird hier die Geschichte einer Schülerin erzählt, die wild und frei leben will und sich somit im Widerspruch zu den Erwartungen ihrer Familie, der Schule und sonstigen Besserwissern befindet, die einem immer sagen wollen, wie das Leben zu gestalten ist.

In dem Theaterstück werden Rollenzuschreibungen und Stereotypen werden hinterfragt. Ein guter Anlass, um sich anschließend über die eigene Haltung und die eigenen Werte bewusst zu werden.

In der von Schülerinnen des Gymnasiums moderierten Einleitung wurde nochmals deutlich, dass das Ziel der Schul-Kultur-Konferenz auch sein soll, Zeit miteinander zu verbringen und Dinge zu machen, die über den Unterricht hinausgehen, der von kognitiven Inhalten geprägt ist und überwiegend Wissensstand abfordert.

Dafür seien Workshops gut geeignet, bei denen man am Ende auch ein gemeinsames Produkt darstellen kann.

Für die Workshops wurde gemeinsam mit Schülern nach Themen gesucht die sie interessieren.

Herausgekommen sind dabei zum Beispiel Diskussionsrunden. Etwa über Antiziganismus, was Bilder und Vorurteile beschreibt, die sich Menschen von vermeintlichen Zigeunern machen verbunden mit der daraus folgenden Diskriminierung und Verfolgung.

Oder auch über Stereotypen am Beispiel von Großbritannien, was zwar zu unserem Kulturkreis gehört, wo aber doch vieles anders ist.

In den Workshops wurde aber nicht nur diskutiert, sondern auch getanzt. Wie im Zumba-Workshop. Dieser Tanz ist natürlich auch nicht hier beheimatet bietet mit seinem fremden Ursprung auch einen Einblick in einen anderen Kulturkreis.

Um Musik ging es auch in dem Workshop „Musik fremder Kulturen“.

Die Kursteilnehmer bekamen hier unter Anleitung eines professionellen Musikers Einblicke in für uns fremd klingende Harmonien und Rhythmen. Am Ende konnten sie sogar gemeinsam musizieren.

Gemeinsam musiziert haben auch die Teilnehmer aus dem Rap-Workshop, obwohl es hier vorrangig um die Texte ging. Unter der Anleitung von dem Eberswalder Rapper Rudio hat jeder Teilnehmer seinen Textbaustein selbst geschrieben. Die einzelnen Bausteine wurden am Ende zu einer gemeinsamen Komposition zusammengefügt.

Aber auch visuelle Medien waren Themen der Workshops. Der Videoworkshop zum Beispiel hatte das Ziel, Meinungsbilder während der Schul-Kultur-Konferenz einzufangen. Dafür haben die Kursteilnehmer ihre Mitschüler zu selbst verfassten Fragen interviewt. Dabei spielten auch die Erfahrungen zu rassistischen Äußerungen an der eigenen Schule eine große Rolle, die es mitunter tatsächlich gibt.

Das Gymnasium Finow hat schließlich auch ein Logo zu verteidigen und so war das Leitbild der Schule auch Grundlage des Graffiti-Workshops.

Die Schüler haben sich zunächst Inspirationen geholt und Skizzen angefertigt.

Das Ziel war, die Schule nachhaltig umzugestalten mit den Werten und der Leitidee der Schule.

Nach einigen praktischen Anleitungen von zwei professionellen Graffitikünstlern wurde das Leitbild der Schule an einer Wand der Schule verewigt.

Eigentlich sollte sich die Umgestaltung noch auf weitere Flure ausdehnen, doch dafür fehlte dann die Zeit.

Auf der Abschlussveranstaltung wurde aber klar, dass diese Schul-Kultur-Konferenz nicht die letzte bleiben würde. Spätestens in zwei Jahren soll die nächste am Gymnasium Finow folgen. Für eine Schule mit Courage und ohne Rassismus.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Warum noch Bewerbungen schreiben

Warum noch Bewerbungen schreiben. Die Unternehmen bewerben sich bei Dir.

Das ist die Idee die... [zum Beitrag]

Kinder sicher an der Schule abliefern

Bernau (jm) Die Stadt Bernau hat sich vorgenommen, die Sicherheit der Schulkinder auf ihrem Weg zur... [zum Beitrag]

Badestelle wird verbreitert

Trebus (cm). Wenn es im Sommer wieder so richtig schön heiß wird, zieht es die Menschen zur Abkühlung... [zum Beitrag]

Gemeinsam Inklusion voranbringen

Lobetal (eb). Der Landkreis Barnim und die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal haben eine neue... [zum Beitrag]

15 Jahre Mieterbeirat

15 Jähriges Bestehen des Mieterbeirates der WHG. Das wird gefeiert. Gründungstag war der 22. Februar... [zum Beitrag]

Ideen und Beratung rund um Haus und Heim

Bereits zum 36 Mal findet im Kaufpark Eiche zurzeit die Messe „Bauen und Wohnen“ statt. Das großzügig... [zum Beitrag]

Kranke Buchen sicher fällen

In deutschen Wäldern lauern viele Gefahren durch Schadholz. Bäume, die augenscheinlich noch gesund... [zum Beitrag]

Schulchronik von Melchow

Die Melchower Schulchronik ist für deren Bewohner ein heiliges Buch. Es zeigt die verschiedensten... [zum Beitrag]

Medizinischer Dienstag

Eine OP am offenen Gehirn im wachen Zustand des Patienten - ist das möglich? Diese und viele weitere... [zum Beitrag]

Social

Besuchen Sie uns auch gerne hier

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig, teilen Sie diese mit uns !

Nach Region Filtern

Sie sind auf der Suche nach Meldungen aus Ihrer Region? Bitte auf gewünschten Landkreis-Button klicken (Mehrfachauswahl möglich) und filtern!

AKTUELLES

Direktlink

WERBUNG

Meist gesehen