Folge: Guten Morgen Eberswalde

Mit seiner 581. Ausgabe beschloss Guten- Morgen-Eberswalde seinen „Reisemonat“. Die innerstädtische Tour führte die Veranstaltung am vergangenen Sonnabend zum „Neuen Blumenplatz“ vor dem Humboldt-Gymnasium. Die gleichnamige Initiative um den umtriebigen Schauspieler Schortie Scheumann hat nicht nur ein gärtnerisches Kleinod aufgebaut, sondern sich mit „Agathe Kimm“ auch gleich noch ein eigenes, stets variierendes, Musikensemble geschaffen. Diesmal gab es, mit den auswärtigen und extra angereisten Gästen Sonny Thet am Cello, Rüdiger „Ritchie“ Barton, dem Keyboarder der Rockband „Silly“ und Micha Metzler an den Percussions, eine ganz besondere Besetzung zu bestaunen. Dazu sangen die Frauen vom Trio La Diva. Als weiteres Highlight gab es die Band „Auf Krücken durch Rom“ zu sehen, die mit ihrer punkigen Avantgarde-Musik den Blumenplatz zum Beben brachten. Gleichzeitig stellte diese Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde den Prolog zu der vielseitigen und spannenden Ausstellung „Der süße Brei“ dar, welche ab dem 07. September im Hermann Scheer-Zentrum für erneuerbare Energien besucht werden kann. Die nächste Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde fällt auf den Weltfriedenstag und findet in Kooperation mit dem Bündnis für den Frieden in Eberswalde statt. Zu Beginn der Veranstaltung werden die Friedensfahrer von der „Tour der Erinnerung“ erwartet. Auch hat der Bürgermeister Friedhelm Boginski sein Kommen zugesagt. Im umfangreichen Kulturprogramm können sich alle Gäste auf die Liedermacherin Merle Weißbach, einen Schülerchor der Schule Britz und den Chor Iwuschka freuen. Merle Weißbach singt von Kirschblütenstaubsaugern, Rissen im Asphalt und dem Drunter und Drüber im nächtlichen Gewühl. Im Verlaufe des Vormittags starten Friedenstauben, es gibt zudem vielfältige Informationen zu Friedensinitiativen und es werden Unterschriften für den Appell „Abrüsten statt Aufrüsten“ gesammelt. Los geht es um Halbelf auf dem Eberswalder Marktplatz!